KREISFUSSBALLVERBAND SEGEBERG

 

Ältere Informationen:

 

09.05.2007:

Spielumwertungen in der Kreisliga Segeberg/Stormarn, Kreisklasse B und D-Süd

Kreisliga Segeberg/Stormarn:

Der VfL Tremsbüttel I hat in den folgenden Spielen den Spieler Radtke eingesetzt, obwohl dieser erst ab dem 30.06.07 für Pflichtspiele spielberechtigt ist:

01.04.07  Tremsbüttel – Nordlichter I (Endstand 5:0) wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Nordlichter I gewertet.

05.04.07  Tremsbüttel – Eichede II (Endstand 1:1) wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Eichede II gewertet.

15.04.07  Ulzburg I - Tremsbüttel (Endstand 0:1) wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Ulzburg I gewertet.

22.04.07  Hoisdorf II - Tremsbüttel (Endstand 1:4) wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Hoisdorf II gewertet.

29.04.07  Tremsbüttel – Kisdorf I (Endstand 2:3) wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Kisdorf I gewertet.

Kreisklasse B:

Der TuS Fahrenkrug I hat in den folgenden Spielen den A-Juniorenspieler Westendorff eingesetzt, obwohl dieser nicht für Herrenspiele freigeholt wurde:

15.04.07  Rickling I - Fahrenkrug I (Endstand 3:3) wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Rickling I gewertet.

29.04.07  Fahrenkrug I – Rönnau II (Endstand 3:1) wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Rönnau II gewertet.

04.05.07  Tensfeld I - Fahrenkrug I (Endstand 1:0) wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Tensfeld I gewertet.

Kreisklasse D-Süd:

Der SC Kisdorf III hat im folgenden Spiel den A-Juniorenspieler Neptun eingesetzt, obwohl dieser nicht für Herrenspiele freigeholt wurde:

22.04.07 MTV Henstedt-Ulzburg II – Kisdorf III (Endstand 0:2) wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für MTV Henstedt-Ulzburg II gewertet.

 

09.05.2007:

Nichtantretungen in der Kreisklasse C und D-Süd

Folgende Spiele wurden wegen Nichtantretens gewertet:

KKC: 06.05.07  040253-221 Leezener SC III – FSC Kaltenkirchen I mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Leezener SC III gewertet.

KKDS: 05.05.07  040255-218  TSV Wiemersdorf II – Bimöhler SV I mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Bimöhler SV I gewertet.

 

07.05.2007:

Neuansetzung in der Kreisklasse B

Das Kreisgericht des KFV Segeberg hat dem Protest des SV Weede gegen die Spielwertung des Spieles 040052-212 v. 29.04.07 SV Eintracht Segeberg II – SV Weede I (Endstand 1:0) stattgegeben. Aufgrund eines Regelverstoßes des Schiedsrichters wird das Spiel am Mittwoch, d. 16.05.07 um 19:30 Uhr neu angesetzt.

 

24.04.2007:

Nichtantretung in der Kreisklasse C

Folgendes Spiel wurde wegen Nichtantretens der Gastmannschaft mit 5:0 Toren und 3 Punkten für die Heimmannschaft gewertet:

KKC: 22.04.07  040253-202 SV Schmalensee I – Bramstedter TS II mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Schmalensee I gewertet.

 

23.04.2007:

Hinweise zum § 55 der Spielordnung (Stammspieler)

Der Spielausschuss weist noch einmal darauf hin, dass in den letzten 4 Meisterschaftsspielen nicht mehr die U21-Sonderregelungen gelten. Das Hin- und Her-Wechseln zwischen den Mannschaften ist ebenfalls eingegrenzt.  ->  Paragraph 55

 

18.04.2007:

Nichtantretungen in der Kreisklasse C, D-Nord und D-Süd

Folgende Spiele wurden wegen Nichtantretens der Gastmannschaft mit jeweils 5:0 Toren und 3 Punkten für die Heimmannschaft gewertet:

KKC: 15.04.07  040253-195 SV Schmalensee I - TuS Alveslohe II mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Schmalensee I gewertet.

KKDN: 15.04.07  040254-199  TuS Tensfeld II – SV Todesfelde III mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Tensfeld II gewertet.

KKDS: 15.04.07  040255-198  FC Un. Ulzburg II – MTV Oering II mit 5:0 Toren und 3 Punkten für FC Un. Ulzburg II gewertet.

 

03.04.2007:

Spielumwertungen in der Kreisklasse B, C und D-Nord

Folgende Spiele wurden umgewertet:

KKB: 25.03.07  040052-177  TuS Fahrenkrug I – SV Wittenborn I (Endstand 2:3) mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Wittenborn I gewertet.

Fahrenkrug hatte die beiden freigeholten A-Juniorenspieler Heydgen u. Thiele eingesetzt, obwohl diese am gleichen Tag bereits in der 2. Mannschaft eingesetzt worden waren. Juniorenspieler (auch freigeholte A-Juniorenspieler) dürfen nach § 17 Abs. 12 der Jugendordnung an einem Tag immer nur ein Spiel bestreiten.

KKC: 25.02.07  040253-137  Leezener SC III – FFC Nordl. Norderstedt III (Endstand 3:1) mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Nordlichter III gewertet.

Leezen III hatte den Spieler Fabian Dobrott eingesetzt, obwohl dieser erst ab dem 16.03.07 spielberechtigt ist.

KKDN: 18.03.07  040254-172  TuS Tensfeld II – TuS Heidmühlen II (Endstand 16:0) mit 2:0 Toren und 3 Punkten für TuS Heidmühlen II gewertet.

Tensfeld II hatte den freigeholten A-Juniorenspieler Gutermuth eingesetzt, obwohl dieser am Freitag, d. 16.03.07 bereits in der 1. Herren eingesetzt worden war.

Für freigeholte A-Juniorenspieler gilt nach § 55 der Spielordnung ausdrücklich nicht die U21-Sonderregelung.

 

03.04.2007:

Nichtantretungen in der Kreisklasse A, B und D-Nord

Folgende Spiele wurden wegen Nichtantretens gewertet:

KKA: 25.03.07  040051-179  Daldorfer SV I – TuS Alveslohe I mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Daldorf I gewertet.

KKB: 01.04.07  040052-189  SV Wittenborn I – TuS Hartenholm I mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Hartenholm I gewertet.

KKDN: 01.04.07  040254-187  Daldorfer SV II – TuS Heidmühlen II mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Daldorf II gewertet.

 

26.03.2007:

Nachholspiele terminiert

Der Spielausschuss hat die ausgefallenen Spiele in der Kreisliga sowie in den Kreisklassen A - D neu angesetzt. ->  Nachholspiele

 

26.03.2007:

Nichtantretungen in der Kreisliga SE/OD und Kreisklasse D-Nord

Folgende Spiele wurden wegen Nichtantretens gewertet:

KL SE/OD: 17.03.07  040050-170  SC Kisdorf I – SG Bornhöved/Trappenk. II mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Kisdorf I gewertet.

KKDN: 11.03.07  040254-167  SV Schmalensee II – TuS Tensfeld II mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Tensfeld II gewertet.

 

15.02.2007:

SG Henstedt-Ulzburg siegt überraschend bei der Frauen-Hallenkreismeisterschaft

Nach einem spannenden Verlauf der Hallenkreismeisterschaft am 11.02.07 in Henstedt-Ulzburg wurde überraschend der Verbandsligist SG Henstedt-Ulzburg Hallenkreismeister bei den Frauen. Im entscheidenden Gruppenspiel besiegte die SG Henstedt-Ulzburg den bis dahin verlustpunktfreien Regionalligist TSV Nahe mit 1:0 und sicherte sich den Pokal.

Den kompletten Spielplan mit Ergebnissen und Tabelle finden Sie  -> Hier

 

05.02.2007:

Spielumwertung in der Kreisliga SE/OD

In der Kreisliga wurde das Spiel SV Eichede II – Fetihspor Kaltenkirchen (Endstand am 19.11.06 3:1) umgewertet, da SV Eichede II den A-Juniorenspieler P.Brockmoeller (Geburtsjahrgang 1988) eingesetzt hatte, ohne dass er vorher für Herrenspiele freigeholt worden war.

Alle umgewerteten Spiele finden Sie  -> Hier

 

In diesem Zusammenhang werden alle Vereinsvertreter noch einmal daran erinnert, dass alle Spieler, geb. vom 01.01.1988 – 31.12.1988 A-Junioren-Spieler sind, die als „alter A-Junioren-Jahrgang“ für Herrenspiele freigeholt werden müssen.

 

22.01.2007:

Einladung zu den Halbzeittagungen
Auch in diesem Jahr lädt der Vorstand des KFV Segeberg alle Vereine zur Halbzeittagung nach Bockhorn, Gasthof „Waidmannsheil“ ein. Am ersten Termin am Mittwoch, d. 31.01.2007 um 19:30 Uhr sind die Vereine eingeladen, deren 1. Herrenmannschaft in der Kreisliga oder höher spielt (SV Henstedt-Rhen, SV Todesfelde, SV Westerrade, Kaltenkirchener TS, Leezener SC, SG Bornhöved-Trappenkamp, SV Schackendorf, SV Wahlstedt, SC Rönnau 74, SV Eintr. Segeberg, Bramstedter TS, TuS Wakendorf-Götzberg, SV Sülfeld, TuS Garbek, SC Kisdorf, TSV Weddelbrook, FC Union Ulzburg, Fetihspor Kaltenkirchen und FFC Nordlichter Norderstedt). Alle anderen Vereine sind am Mittwoch, d. 07.02.2007 um 19:30 Uhr ebenfalls in Bockhorn eingeladen. Bei beiden Terminen handelt es sich um eine Pflichtveranstaltung, an der jeweils mindestens 1 Vereinsvertreter teilnehmen sollte.  -> Einladung

 

15.01.2007:

SV Henstedt-Rhen sensationell SHFV-Hallenlandesmeister

Die erste Sensation des Jahres ist perfekt. Oberligist SV Henstedt-Rhen wurde am Samstag, d. 13.01.07 in der mit 10.000 Zuschauern ausverkauften Ostseehalle in Kiel SHFV-Hallenmeister. Im Finale bezwangen die Rhener den Lokalmatadoren und Titelverteidiger Holstein Kiel durch Tore von Sven Günther und Björn Nadler mit 2:0. Damit wandert nicht nur die Masters-Trophäe in den Kreis Segeberg, sondern auch die Sieg-Prämie von 5.000,- Euro. Die Torjägerkrone sicherte sich zudem Björn Nadler mit 4 Treffern (vor seinen Mannschaftskameraden Arne Westphal und Colin Derek da Silva Vint). In den Gruppenspielen gab es mit einem 4:1-Erfolg über Oberligist VfR Neumünster einen Auftakt nach Maß. Bereits nach wenigen Sekunden hatte Arne Westphal die zahlreichen Rhener Fans zum ersten Mal jubeln lassen. Björn Nadler (2) und Sven Günther erzielten die übrigen Treffer. Im zweiten Gruppenspiel wurde Verbandsligist Flensburg 08 dann anscheinend unterschätzt, denn nach 9 Spielminuten hieß es 0:4. Hermberg und Westphal konnten in der Schlussminute noch Ergebniskosmetik betreiben. Im abschließenden Gruppenspiel gegen Regionalligist Holstein Kiel hätte dann ein Unentschieden zum Weiterkommen gereicht. Neuzugang da Silva Vint brachte die Martens-Truppe bereits in der 1. Minute in Führung, Westphal erhöhte auf 2:0. Die Kieler konnten nur noch den Anschlusstreffer zum 2:1 markieren und mit 6 Punkten und 8:6 Toren war das Halbfinale erreicht. Der bis dahin ungeschlagene Verbandsligist Kilia Kiel wurde mit 3:1 (da Silva Vint (2) und Nadler trafen) bezwungen. Im Finale wurde Regionalligist Holstein Kiel dann zum zweiten Mal an diesem denkwürdigen Abend bezwungen und der Rhener Jubel kannte keine Grenzen.

 

23.12.2006:

SV Henstedt-Rhen verteidigt den Hallenkreismeister-Titel

Vor gut gefüllten Rängen in der Kreissporthalle in Bad Segeberg wurde Oberligist SV Henstedt-Rhen erneut Hallenkreismeister. Im Finale wurde Bezirksligist SC Rönnau 74 mit 3:0 bezwungen. Im Halbfinale hatte der SV Henstedt-Rhen den bis dahin stark aufspielenden SV Schackendorf deutlich mit 4:0 besiegt und der SC Rönnau 74 mit einem 3:1-Sieg gegen SG Bornhöved-Trappenkamp bei seiner ersten Teilnahme an der Meisterschaft den Einzug ins Finale geschafft. Während Verbandsligist SV Todesfelde enttäuschte, sorgte der Kreispräsidentenpokalsieger TSV Lentföhrden als Außenseiter (Kreisklasse B) mit 2 Unentschieden gegen Bezirksoberligist Leezener SC und Oberligist SV Henstedt-Rhen für positive Überraschungen. Dabei führten die Lentföhrdener im letzten Gruppenspiel bereits mit 2:0 gegen Henstedt-Rhen, doch der Favorit rettete sich mit dem Augleich kurz vor Schluss noch ins Halbfinale.

Torschützenkönig wurde Björn Nadler (SV Henstedt-Rhen) mit 5 Treffern vor Markus Mahler (SV Wahlstedt, 4 Tore).

-> komplette Übersicht     -> Bericht mit Fotos

 

12.12.2006:

Spielwertung in der Kreisklasse A

Das am 25.11.06 abgebrochene Spiel der Kreisklasse A 040051-138 SV Großenaspe I – Kaltenkirchener TS II wurde vom Kreisgericht mit 2:0 Toren und 3 Punkten für SV Großenaspe I gewertet (Spielstand zum Zeitpunkt des Abbruchs), da der SR sich von einem Kaltenkirchener Spieler bedroht fühlte.

 

12.12.2006:

Nichtantretungen in der Kreisklasse C und D-Nord

Folgende Spiele wurden wegen Nichtantretens der Gastmannschaft jeweils mit 5:0 Toren und 3 Punkten für die Heimmannschaft gewertet:

KKC: 09.12.06  040253-158  Leezener SC III – SV Schackendorf II

KKDN: 03.12.06  040254-148  SG Seth II – TuS Tensfeld II

 

04.12.2006:

Spielumwertung in der Kreisklasse D-Nord

Das Spiel der Kreisklasse D-Nord vom 23.11.06 040254-035 TuS Heidmühlen II - TuS Stusie III (Endstand 4:2) wurde vom Kreisgericht mit 2:0 Toren und 3 Punkten für TuS Stusie III gewertet, da TuS Heidmühlen II den Spieler Torsten Lehmann eingesetzt hatte, obwohl dieser wegen einer roten Karte gesperrt war.

In diesem Zusammenhang wird noch einmal darauf hingewiesen, dass Spieler, die eine rote Karte erhalten haben (nicht bei gelb-roter Karte) automatisch bis zum Urteilsspruch gesperrt sind. Auch wenn der Schiedsrichter vergessen hat, den Spielerpass einzuziehen.

 

30.11.2006:

Nichtantretungen in der Kreisklasse D-Süd

Folgende Spiele wurden wegen Nichtantretens der Gastmannschaft jeweils mit 5:0 Toren und 3 Punkten für die Heimmannschaft gewertet:

KKDS: 26.11.06  040255-139  FC Union Ulzburg II – TSV Nahe II

KKDS: 26.11.06  040255-141  TSV Nützen II – Schmalfelder SV II

 

27.11.2006:

Gruppen für die Hallen-Kreismeisterschaft stehen fest

Der Spielausschuss hat die Gruppen für die Hallen-Kreismeisterschaft am 23.12.06 ab 13:00 Uhr in der Kreissporthalle in Bad Segeberg ausgelost. Qualifiziert sind der Titelverteidiger SV Henstedt-Rhen (OL), der SV Todesfelde (VL u. Landratspokal-Sieger), und die beiden Bezirksoberligisten SV Westerrade und Leezener SC. Bezirksoberligist Kaltenkirchener TS verzichtet auf eine Teilnahme. Außerdem ist der Kreispräsidentenpokalsieger TSV Lentföhrden (5. der B-Klasse mit zuletzt 11 Siegen in Folge!) qualifiziert. Hinzu kommen noch 5 Bezirksligisten, die nach dem Spieltag 25./26.11.06 den besten Quotienten (Punkte / Spiele) haben. Dies sind SG Bornhöved/Trappenkamp (36 Punkte/15 Spiele = 2,40), SV Schackendorf (29/14=2,07), SV Wahlstedt (27/15=1,80), SV Eintr. Segeberg (21/15=1,40) und SC Rönnau 74 (22/16=1,38). Nicht qualifiziert haben sich Bramstedter TS (17/15=1,13) und TuS Wak.-Götzberg (14/13=1,08) und der SV Sülfeld (10/16=0,63), die 2. Mannschaften von Henstedt-Rhen und Todesfelde dürfen nicht teilnehmen.

Gruppe A: Todesfelde, Westerrade und aus der Bezirksliga der SV Schackendorf, SV Eintr. Segeberg u. SC Rönnau 74

Gruppe B: SV Henstedt-Rhen, Leezener SC, TSV Lentföhrden und aus der Bezirksliga SG Bornhöved-Trappenk. und SV Wahlstedt

Den Spielplan finden Sie ->  hier

 

06.11.2006:

Spielumwertungen in der Kreisklasse D-Süd

In der Kreisklasse D-Süd wurden Spiele des Heidmoorer SV I umgewertet, da der A-Juniorenspieler P.Thies (Geburtsjahrgang 1988) eingesetzt wurde, ohne dass er vorher für Herrenspiele freigeholt worden war.

Im Spiel 040255-061 Heidmoorer SV I – SC Kisdorf III (Endstand 4:1) hatte auch der SC Kisdorf III mit B.Froese (Geb.-jahrgang 1988) ebenfalls einen nicht für Herrenspiele freigeholten A-Juniorenspieler eingesetzt. Daher wird das Spiel für beide Mannschaften mit 0:2 Toren und 0 Punkten gewertet.

Alle umgewerteten Spiele finden Sie  -> Hier

 

31.10.2006:

Diverse Spielumwertungen in den Kreisklassen A, D-Nord und D-Süd

In der Kreisklasse A wurden Spiele des TuS Alveslohe umgewertet, da der Spieler S. Osbahr eingesetzt wurde, obwohl er keine Spielberechtigung mehr hatte. Auf der Rückseite seines Spielerpasses war eine Freigabe zum 30.06.05 eingetragen und mit Vereinsstempel bestätigt worden.

In der Kreisklasse D-Nord hat der SV Schmalensee II den A-Juniorenspieler K. Kasch (Geburtsjahrgang 1988) eingesetzt, ohne dass er vorher für Herrenspiele freigeholt worden war. Das gleiche Missgeschick war dem SSV Gr. Kummerfeld I unterlaufen. Für den A-Junioren-Spieler P. Zander war ebenfalls keine Freigabe für Herrenspiele beantragt worden. Zusätzlich wurden auch noch die Spieler T. Zander und M. Zander eingesetzt – ohne Spielberechtigung.

Auch in der Kreisklasse D-Süd hat der VfL Struvenhütten versäumt für den A-Juniorenspieler M. Müller eine Herren-Freigabe zu beantragen. Zusätzlich wurde in einigen Spielen der Spieler G. Hedtke eingesetzt, obwohl er gar keine Spielberechtigung hatte. Der SC Kisdorf hatte in mehreren Spielen ebenfalls einen A-Juniorenspieler B. Froese eingesetzt, allerdings waren die betroffenen Spiele sowieso höher als mit 0:2 Toren verloren worden.

Alle umgewerteten Spiele finden Sie  -> Hier

 

31.10.2006:

Nichtantretungen in den Kreisklassen A und D-Süd

Folgende Spiele wurden wegen Nichtantretens der Gastmannschaft jeweils mit 5:0 Toren und 3 Punkten für die Heimmannschaft gewertet:

KKA: 29.10.06  040051-112 TSV Nahe I – Leezener SC II

KKDS: 29.10.06  040255-112  Fetihspor Kaltenkirchen II – VfL Struvenhütten I

KKDS: 22.10.06  040255-100  Heidmoorer SV I – MTV Henstedt-Ulzburg II, MTV Henst.-Ulzb. II bereits zum 2. Mal nicht angetreten!

 

21.10.2006:

Spielumwertung in der Kreisklasse C

Das Spiel der Kreisklasse C vom 03.10.06 040253-073 TuS Heidmühlen I - TSV Negernbötel I (Endstand 2:2) wurde vom Kreisgericht mit 2:0 Toren und 3 Punkten für TSV Negernbötel I gewertet, da TuS Heidmühlen I den für Herrenspiele freigeholten A-Junioren-Spieler Christian Forster eingesetzt hatte, obwohl dieser bereits am selben Tag um 13:00 Uhr im Spiel der 2. Mannschaft mitgewirkt hatte.

Dies ist gem. § 17 Punkt 12 der Jugendordnung nicht zulässig. Ein freigeholter Juniorenspieler darf an einem Tag nur ein Spiel bestreiten. Bei Zuwiderhandlungen ist der Verein gem. § 17 Punkt 1 zu bestrafen.

 

14.10.2006:

Spielumwertungen in der Kreisklasse B

Der TSV Lentföhrden hat in den folgenden Spielen den A-Junioren-Spieler Daniel Ochsendorf, Geburtsjahrgang 1988, eingesetzt. Dieser Spieler war nicht für Herrenspiele freigeholt worden. Daher werden die nachfolgenden Spiele jeweils mit 2:0 Toren und 3 Punkten für den Gegner gewertet:

27.08.06    040052-029 Schmalfelder SV I – TSV Lentföhrden I (Endstand 1:5)

10.09.06  040052-046 TuS Fahrenkrug I – TSV Lentföhrden I (Endstand 0:6)

17.09.06    040052-049 TSV Lentföhrden I – TuS Hartenholm I (Endstand 2:3)

 

07.10.2006:

SV Wahlstedt III wurde zurückgezogen

Nachdem die 3. Herrenmannschaft des SV Wahlstedt bereits zweimal nicht angetreten war, wurde die Mannschaft vom Verein am 7.10.06 aus dem Punktspielbetrieb der Kreisklasse C zurückgezogen. Alle Mannschaften mit Beteiligung von SV Wahlstedt III wurden aus dem Spielplan gestrichen. SV Wahlstedt III steht damit bereits als 2. Regelabsteiger aus der Kreisklasse C fest.

 

04.10.2006:

Spiel in der Kreisklasse C wurde wegen Nichtantretens gewertet

Das folgende Spiel wurde mit 5:0 Toren und 3 Punkten für die Heimmannschaft gewertet, da der Gast nicht angetreten ist:

Kreisklasse C: 01.10.06, 040253-069 TuS Heidmühlen I – SV Sülfeld II, SV Sülfeld II ist bereits zum 2. Mal nicht angetreten!

 

12.09.2006:

2 Spiele in der Kreisklasse C wurden wegen Nichtantretens gewertet

Die folgenden Spiele wurden jeweils mit 5:0 Toren und 3 Punkten für die Heimmannschaft gewertet, da der Gast nicht angetreten ist:

03.09.06, 040253-035 Bramstedter TS II – SV Sülfeld II

10.09.06, 040255-044 FFC Nordl. Norderstedt III – SV Wahlstedt III, Wahlstedt III ist bereist zum 2. Mal nicht angetreten!

 

27.08.2006:

Auftaktveranstaltung zum Vereins-Ehrenamt wurde abgesagt
Der Ehrenamtsbeauftragte des KFV Segeberg, Jörn Wohlgehagen, hatte die Vereinsvertreter zu einer Auftaktveranstaltung am 28.09.06 um 19:00 Uhr in der Mühle, An der Trave, Bad Segeberg, eingeladen. Da sich nur 3 Vereinsvertreter angemeldet haben, wurde die Veranstaltung abgesagt.

Die ausführliche Einladung mit Anmeldebogen finden Sie -> hier (als PDF-Download)

 

21.08.2006:

Spiel in der Kreisklasse C wurde wegen Nichtantretens gewertet

Das folgende Spiel wurde mit 5:0 Toren und 3 Punkten für die Heimmannschaft gewertet, da der Gast nicht angetreten ist:

Kreisklasse C: 20.08.06, 040253-015 Bramstedter TS II – SV Wahlstedt III

 

15.08.2006:

2 Spiele wurden wegen Nichtantretens gewertet

Die folgenden Spiele wurden jeweils mit 5:0 Toren und 3 Punkten für die Heimmannschaft gewertet, da der Gast nicht angetreten ist:

Kreisklasse C: 13.08.06, 040253-003 TSV Kattendorf II – Bramstedter TS II

Kreisklasse DS: 13.08.06, 040255-004 Bimöhler SV I – MTV Henstedt-Ulzburg II

 

11.08.2006:

SG Bornhöved-Trappenkamp III zurückgezogen

In der Kreisklasse C wurde die 3. Mannschaft der SG Bornhöved-Trappenkamp vom Punktspielbetrieb zurückgezogen und steht somit als erster Absteiger in die D-Klasse fest.

 

05.08.2006:

SV Todesfelde gewinnt den Landratspokal 05/06

Im nachgeholten Landratspokalfinale der Saison 05/06 besiegte in Nahe der Verbandsligist SV Todesfelde den ersatzgeschwächt angetretenen Bezirksoberligisten Leezener SC durch Tore von Etemaj, Sari (2) und Schwärmer mit 4:0 (4:0).

 

17.07.2006:

Spielpläne im DFBnet freigegeben

Alle Spielpläne der Herren-Verbandsliga bis zur D-Klasse sind im DFBnet (unter www.fussball.de) freigegeben.

 

11.07.2006:

Staffeleinteilung für die Saison 06/07

Die Staffeleinteilung für die Saison 06/07 und die Abschlusstabellen der Saison 05/06 finden Sie -> hier.

Aus den C-Klassen Nord und Süd wurde eine eingleisige C-Klasse mit 16 Mannschaften, darunter gibt es 2 Parallelstaffeln D-Nord mit 15 Mannschaften und D-Süd mit 14 Mannschaften. 2 Abmeldungen (TV Trappenkamp II und SC Wakendorf II) stehen 4 neu gemeldete Mannschaften (VfL Struvenhütten I, Bimöhler SV I, SV Schmalensee II u. TSV Nahe II) gegenüber.

 

Alles zum Auf- und Abstieg am Ende der Saison 2005/06 finden Sie hier: Aufstieg 2005/06  und Fotos der Meister

 

11.07.2006:

Pokalauslosungen

Die Begegnungen im Landrats- und Kreispräsidentenpokal sind ausgelost worden. Alle Pokalspiele finden Sie -> hier.

Am 05.08.06 um 17:00 Uhr wird in Nahe das Landratspokalfinale der Saison 05/06 Leezener SC – SV Todesfelde nachgeholt.

 

21.06.2006:

1. Runde im Bezirkspokal 2006/07 ausgelost

In der 1. Runde des Bezirkspokals wurden für die 8 Segeberger Mannschaften folgende Paarungen ausgelost:

Mi., 19.07.06 um 19:00 Uhr: TensfeldLeezen, Trittau – Todesfelde, Eintr. SegebergHenstedt-Rhen,

Do., 20.07.06 um 19:00 Uhr: Rönnau – Bargteheide,

Sa., 22.07.06 um 16:00 Uhr: Lentföhrden – Strand 08, Dissau – Kaltenkirchener TS.

Die 2. Runde folgt dann am 25./26.07.06.

 

10.06.2006:

Sülfeld und Eintracht Segeberg in die Bezirksliga aufgestiegen

Am letzten Spieltag der Bezirksliga-Aufstiegsrunde konnten der SV Sülfeld (mit einem 1:0-Sieg in Ratekau) und SV Eintracht Segeberg (mit einem 3:0-Heimsieg gegen Berkenthin) doch noch den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt machen.

 

05.06.2006:

Das Sportgericht des SHFV hat dem Protest der Kaltenkirchener TS gegen den Beschluss des Spielausschusses des KFV Segeberg (Wertung des Spieles nach Abbruch für Todesfelde) stattgegeben. Daher wird das Landratspokal-Halbfinalspiel Kaltenkirchener TS – SV Todesfelde für Dienstag, d. 6.6.06 um 19:00 Uhr neu angesetzt. Das Finale gegen den Leezener SC wird an einem späteren Termin angesetzt.

 

03.06.2006:

TSV Lentföhrden Kreispräsidenten-Pokalsieger, TSV Nahe Frauen-Kreispokalsieger

Im Finale des Kreispräsidentenpokals sorgte der TSV Lentföhrden (Meister C-Süd) erneut für eine Überraschung und bezwang den TuS Tensfeld (7. der B-Klasse) deutlich mit 3:0 (1:0). Bei den Frauen sorgte der Pokalverteidiger TSV Nahe (3. der RL) mit einem souveränen 9:0-Sieg gegen SG Henstedt/Rhen dafür, dass der Pokal in Nahe blieb.  -> Bericht m. Fotos

 

30.05.2006:

Mehrere Spiele wurden wegen Nichtantretens gewertet

Die folgenden Spiele wurden jeweils mit 5:0 Toren und 3 Punkten für die Heimmannschaft gewertet, da der Gast nicht angetreten ist:

Kreisklasse B: 23.05.06, 040042-164 SV Westerrade II – TSV Q. Bornhöved II

Kreisklasse B: 23.05.06, 040042-107 TuS Stusie II – Bramstedter TS II

Kreisklasse B: 28.05.06, 040042-240 FFC Nordlichter Norderstedt II – Bramstedter TS II (bereits zum 2. Mal)

Kreisklasse CS: 28.05.06, 040044-239 FSC Kaltenkirchen I – FC Un. Ulzburg II (bereits zum 2. Mal)

Kreisklasse D: 28.05.06, 040045-236 SV Weede II – MTV Oering II (bereits zum 2. Mal)

In der Kreisklasse CN wurde das Spiel 040043-158 v. 19.04.06 SV Schackendorf II – SV Wahlstedt III (1:5) mit 2:0 für Schackendorf gewertet, da SV Wahlstedt III den A-Junioren-Spieler Massold ohne Freigabe für Seniorenspiele eingesetzt hatte.

 

28.05.2006:

SV Henstedt-Rhen siegt in Eichede und steigt in die Oberliga auf

Im letzten Punktspiel besiegte der SV Henstedt-Rhen den bis dahin in der Tabelle mit 2 Punkten Vorsprung führenden SV Eichede mit 2:1 und steigt als Meister der Verbandsliga Schleswig-Holstein in die Oberliga auf! Der KFV Segeberg gratuliert dem Erfolgstrainer Jens Martens und seiner Truppe und ist stolz im nächsten Jahr eine Oberliga-Mannschaft im Kreis Segeberg zu haben.

 

In der Bezirksoberliga konnte sich der Leezener SC am letzten Spieltag mit einem 2:0-Sieg vor dem Abstieg retten (TSV Bargteheide kann nicht mehr aus der Verbandsliga absteigen). Neben dem SV Wahlstedt muss der TSV Q. Bornhöved (0:2 Niederlage in Neustadt) in die Bezirksliga absteigen.

 

Bereits am Mittwochabend wurde der SV Westerrade in der Bezirksliga Nord mit einem 5:0-Sieg am vorletzten Spieltag Meister und spielt im nächsten Jahr wieder in der Bezirksoberliga. Der SV Henstedt-Rhen II hat noch die Chance, sich in den Entscheidungsspielen gegen den TSV Travemünde (2. Bezirksliga Nord) für die Bezirksoberliga qualifizieren. (Hinspiel am 03.06. in Travemünde, Rückspiel am 07.06. in Henstedt-Rhen) Leider muss neben dem SC Kisdorf auch noch der TuS Garbek in die Kreisliga absteigen.

 

In der Kreisliga OD/SE ist der SV Schackendorf Meister geworden. Die Schackendorfer spielen zusammen mit dem Vizemeister SV Todesfelde II im nächsten Jahr in der Bezirksliga. Aber auch noch Eintr. Segeberg und der SV Sülfeld haben die Chance sich über die Aufstiegsrunde für die Bezirksliga zu qualifizieren.

 

23.05.2006:

Alle Kreisklassen-Meister 2005/06 stehen fest

In den Nachholspielen am Dienstagabend sind die letzten Entscheidungen im Meisterschaftskampf in den Kreisklassen gefallen. Der KFV Segeberg gratuliert den folgenden Mannschaften zur Meisterschaft:

Kreisklasse A: FFC Nordlichter Norderstedt I

Kreisklasse B: TSV Nahe I

Kreisklasse CN: SV Wittenborn I

Kreisklasse CS: TSV Lentföhrden I

Kreisklasse D: SV Schmalensee I

 

22.05.2006:

Neue Altherren-Pokalsieger

Im Finale des Herbert-Lange-Altherren-Pokals besiegte der TuS Stusie den TSV Weddelbrook mit 3:1. Stusie hatte bereits im Halbfinale für die Überraschung gesorgt und den Leezener SC mit 3:2 besiegt, der TSV Weddelbrook hatte den SV Sülfeld mit 4:3 ausgeschaltet. Im Ü40-Pokalendspiel bezwang der TSV Nützen den MTV Oering mit 5:2. Der TSV Nützen hatte im Halbfinale mit 4:1 bei Eintracht Segeberg gewonnen und die Oeringer hatten den SV Todesfelde mit 2:0 besiegt.

 

22.05.2006:

Mehrere Spiele wurden wegen Nichtantretens gewertet

Die folgenden Spiele wurden jeweils mit 5:0 Toren und 3 Punkten für die Heimmannschaft gewertet, da der Gast nicht angetreten ist:

Kreisklasse A: 17.05.06, 040041-084 FFC Nordl. Norderstedt I – TuS Garbek II

Kreisklasse CS: 18.05.06, 040044-030 SC Hasenmoor I – Fetihspor Kaltenkirchen II

Kreisklasse CS: 18.05.06, 040044-163 TSV Nützen II – SC Kisdorf III

Kreisklasse D: 14.05.06, 040045-221 SV Weede II – FC Union Ulzburg III

Kreisklasse D: 14.05.06, 040045-222 SV Schmalensee I – TuS Hartenholm II

 

06.05.2006:

Mehrere Spielumwertungen wegen Einsatz von nicht freigeholten A-Junioren-Spielern

Die folgenden Spiele wurden umgewertet, da jeweils ein nicht freigeholter A-Juniorenspieler (Jahrgang 1987 ) eingesetzt worden war:

Kreisklasse A: 26.03.06, 040041-170 SV Wahlstedt II – SC Kisdorf II (Endstand 3:4) wird 0:2 gewertet

Kreisklasse B: 15.04.06, 040042-145 SC Rönnau 74 II – SV Henstedt-Rhen III (Endstand 6:2) wird 0:2 gewertet

Kreisklasse CN: 02.04.06, 040043-184 SV Rickling II – Daldorfer SV II (Endstand 2:2) wird 0:2 gewertet

Kreisklasse CN: 15.04.06, 040043-147 TuS Tensfeld II - SV Rickling II (Endstand 1:0) wird 2:0 gewertet

 

05.05.2006:

Spielumwertung in der Kreisklasse A

In der Kreisklasse A wird das folgende Spiel umgewertet:

040041-166 Leezener SC II – TuS Garbek II (Endstand 1:1) vom 25.04.06 wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für TuS Garbek II gewertet, da Leezener SC II die Spieler B.Hahn und H.Göttsch eingesetzt hatte, obwohl am Sonntag zuvor im Spiel der 1. Mannschaft mitgewirkt hatten. Am Spieltag von Montag-Donnerstag war die 1. Mannschaft spielfrei, daher durfte kein Spieler aus einer höheren Mannschaft in der 2. Mannschaft eingesetzt werden. (Spieltage zählen immer von Montag bis Donnerstag und von Freitag bis Sonntag)

 

05.05.2006:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Süd

In der Kreisklasse C-Süd ist Kaltenkirchener TS III beim Spiel 040044-201 Kaltenkirchener TS III – SC Hasenmoor I am 28.04.06 nicht angetreten. Das Spiel wird mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SC Hasenmoor I gewertet.

 

27.04.2006:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Süd

In der Kreisklasse C-Süd ist FC Union Ulzburg II beim Spiel 040044-194 TuS Stusie III – FC Union Ulzburg II am 22.04.06 nicht angetreten. Das Spiel wird mit 5:0 Toren und 3 Punkten für TuS Stusie III gewertet.

 

26.04.2006:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Nord

In der Kreisklasse C-Nord ist TV Trappenkamp II beim Spiel 040043-200 SV Wittenborn I – TV Trappenkamp II am 23.04.06 bereits zum zweiten Mal nicht angetreten. Das Spiel wird mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SV Wittenborn I gewertet.

 

20.04.2006:

Nichtantreten in der Kreisklasse B

In der Kreisklasse B ist SV Sülfeld II beim Spiel 040042-151 TuS Fahrenkrug I – SV Sülfeld II am 15.04.06 nicht angetreten. Das Spiel wird mit 5:0 Toren und 3 Punkten für TuS Fahrenkrug I gewertet.

 

20.04.2006:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Nord

In der Kreisklasse C-Nord ist SV Todesfelde III beim Spiel 040043-145 SV Todesfelde III – SV Schackendorf II am 15.04.06 nicht angetreten. Das Spiel wird mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SV Schackendorf II gewertet.

 

12.04.2006:

Spielumwertung in der Kreisklasse D

In der Kreisklasse D wird das folgende Spiel umgewertet:

040045-186 TuS Heidmühlen I – MTV Henstedt-Ulzburg II (Endstand 2:9) vom 09.04.06 wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für TuS Heidmühlen I gewertet, da MTV Henstedt-Ulzburg II die Spieler A.Ewen, L.Landschof und L.Macketanz eingesetzt hatte, obwohl diese 3 einen Tag vorher im Spiel der 1. Mannschaft mitgewirkt hatten.

 

12.04.2006:

Nichtantreten in der Kreisklasse D

In der Kreisklasse D ist MTV Oering II beim Spiel 040045-188 SSV Gr. Kummerfeld I – MTV Oering II am 09.04.06 nicht angetreten. Das Spiel wird mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SSV Gr. Kummerfeld I gewertet.

 

04.04.2006:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Nord

In der Kreisklasse C-Nord ist TV Trappenkamp II beim Spiel 040043-177 SV Todesfelde III – TV Trappenkamp II am 31.03.06 nicht angetreten. Das Spiel wird mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SV Todesfelde III gewertet.

 

04.04.2006:

Nichtantreten in der Kreisklasse D

In der Kreisklasse D ist SC Wakendorf II beim Spiel 040045-177 FC Union Ulzburg III – SC Wakendorf II am 31.03.06 bereits zum zweiten Mal in dieser Saison nicht angetreten. Das Spiel wird mit 5:0 Toren und 3 Punkten für FC Union Ulzburg III gewertet.

 

20.03.2006:

Spielumwertung in der Kreisklasse C-Nord

In der Kreisklasse C-Nord wird das folgende Spiel umgewertet:

040043-127 SV Wahlstedt III – TuS Garbek III (Endstand 2:2) vom 26.02.06 wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für SV Wahlstedt III gewertet, da Garbek III den Spieler K.Eibl eingesetzt hatte, obwohl dieser erst ab dem 27.05.2006 für Pflichtspiele spielberechtigt ist.

 

03.03.2006:

Spielumwertung in der Kreisklasse D

In der Kreisklasse D wird das folgende Spiel umgewertet:

040045-122 TSV Wiemersdorf II – Heidmoorer SV I (Endstand 3:2) vom 26.02.06 wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Heidmoorer SV I gewertet, da Wiemersdorf II die Spieler D.Scheck und M.Schöbe eingesetzt hatte, obwohl im letzten Spiel der 1. Mannschaft mitgewirkt hatten, die 1. Mannschaft war spielfrei.

 

03.03.2006:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Süd

In der Kreisklasse C-Süd ist SG Seth II beim Spiel 040044-124 TSV Lentföhrden I – SG Seth II am 26.02.06 nicht angetreten. Das Spiel wird mit 5:0 Toren und 3 Punkten für TSV Lentföhrden I gewertet.

 

16.01.2006

SV Henstedt-Rhen belegt einen hervorragenden 3. Platz beim SHFV-Hallenmasters

Am Samstag, d. 14.01.2006 nahm der SV Henstedt-Rhen als einziger Vertreter des KFV Segeberg zum zweiten Mal in Folge an der Hallenmeisterschaft des SHFV in der erstmals mit 9.600 Zuschauern ausverkauften Kieler Ostseehalle teil. In Gruppe B gewannen die Rhener ihr Auftaktspiel gegen FC Kilia Kiel mit 1:0. Im zweiten Spiel konnten sie gegen den Regionalliga-Vertreter VfB Lübeck, der leider nicht mit seiner besten Besetzung angetreten war, ein beachtliches 1:1 erkämpfen. Im letzten Gruppenspiel führte Oberligist VfR Neumünster bereits mit 3:0, doch die Rhener gaben nicht auf und konnten in einer packenden Partie in kürzester Zeit zum 3:3 ausgleichen. Für die größte Überraschung sorgte dann Verbandsligist Kilia Kiel, der den VfB Lübeck mit 3:0 nach Hause schickte und die Halle zum Toben brachte. Damit kam es im Halbfinale zum Duell der Rhener mit Holstein Kiel. Die favorisierten Hausherren gingen zweimal in Führung, doch die Rhener zeigten eine tolle Moral und konnten jeweils kurz nach dem Rückstand ausgleichen. So kam es zum Entscheidungsschießen, das die Kieler mit 3:0 für sich entschieden. Im zweiten Halbfinale bezwang Oberligist TSV Kropp den FC Kilia Kiel mit 3:1.

Im Entscheidungsschießen um Platz 3 bewiesen die Rhener dann bessere Nerven und besiegten Kilia Kiel mit 3:2.

Das Finale konnte Favorit Holstein Kiel überzeugend mit 3:1 für sich entscheiden.

-> Spielplan

 

12.01.2006

Endrundenteilnehmer der Frauen-Hallenkreismeisterschaft stehen fest

In den Vorrundengruppen konnten sich neben den favorisierten Mannschaften TSV Nahe und SG Henstedt/Rhen noch SV Schackendorf, SV Westerrade, TuS Hartenholm und FC Union Ulzburg durchsetzen. In der Endrunde spielt jeder gegen jeden. Das Turnier beginnt um 10:00 Uhr in der Naher Sporthalle.

-> Spielplan

 

10.01.2006

Nachholspiele in den Kreisklassen wurden terminiert

Der Spielausschuss des KFV Segeberg hat die Nachholspiele und einige Spiele, die bereits während der Hinserie auf Termine vor der Rückrunde verlegt worden waren, neu terminiert. Die neuen Termine sind auch im DFBnet eingegeben und können bei www.fussball.de nachgesehen werden.

-> Nachholspiele

 

19.12.2005:

Wilfried Pohlmann (SV Todesfelde) als Ehrenamtspreisträger des Jahres ausgezeichnet

-> Bericht mit Fotos

 

17.12.2005

SV Henstedt-Rhen gewinnt die Hallenkreismeisterschaft des KFV Segeberg

Gr.A: SV Henstedt-Rhen (LP-Sieger, VL), Fetihspor Kaltenkirchen (KP-Sieger, A-Klasse); TSV Q. Bornhöved, Kaltenkirchener TS u. SV Wahlstedt (alle BOL).

Gr. B: SV Todesfelde (VL), Leezener SC (BOL), Bramstedter TS (BL), SC Kisdorf (TV, BL) u. SV Westerrade (BL)

-> Spielplan     -> Spielplan mit Ergebnissen, Tabellen und Torschützen      -> Bericht mit Fotos

 

21.11.2005:

Vorrundengruppen der Frauen-Hallenkreismeisterschaft ausgelost

Im Rahmen der Spielausschuss-Sitzung am 21.11.05 wurden die Vorrundengruppen für die Frauen-Hallenkreismeisterschaft am 08.01.2006 ab 9:30 Uhr in Hartenholm ausgelost. Gruppe A: TSV Nahe, TV Trappenkamp, SV Westerrade, SG Wiemersdorf-BT, SV Schackendorf und Schmalfelder SV. In Gruppe B spielen SG Henstedt/Rhen, FC Union Ulzburg, TuS Hartenholm, VfL Struvenhütten, TSV Weddelbrook und SV Weede. Die Endrunde, an der die jeweils drei besten Teams beider Gruppen teilnehmen, findet dann am 22.01.2006 ab 10:00 Uhr in Nahe statt.

-> Spielplan

 

10.11.2005:

Norderstedter SV I in der Kreisklasse A zurückgezogen

Der Norderstedter SV hat seine Herrenmannschaft in der Kreisklasse A zurückgezogen. Alle Tore und Punkte, die in Spielen gegen diese Mannschaft erzielt wurden, werden aus der Tabelle gestrichen. Die Spiele gegen diese Mannschaft sind aus dem Spielplan zu streichen. Damit steht der Norderstedter SV als 1. Absteiger aus der Kreisklasse A fest.

 

08.11.2005:

Kreishallenmeisterschaft der Frauen findet am 08. und 22.01.2006 statt

Die Vorrunde der Kreishallenmeisterschaft der Frauen findet am Sonntag, d. 08.01.06 in Hartenholm und die Endrunde am Sonntag, d. 22.01.06 in Nahe statt.

Die Gruppenauslosung findet im Rahmen der nächsten Spielausschuss-Sitzung am 21.11.05 statt.

 

08.11.2005:

Spielumwertungen in der Kreisklasse C-Nord

In der Kreisklasse C-Nord werden die folgenden Spiele umgewertet:

040042-057 MTV Segeberg I – SV Rickling II (Endstand 4:4) vom 30.09.05 wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für MTV Segeberg I gewertet, da Rickling II den Spieler Immanuel Puewins eingesetzt hatte, obwohl dieser erst ab dem 20.10.05 spielberechtigt ist..

040042-058 SV Todesfelde III – SV Wahlstedt III (Endstand 2:3) vom 30.09.05 wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für SV Wahlstedt III gewertet, da Todesfelde III den Spieler Andy Pedersen eingesetzt hatte, obwohl dieser erst ab dem 01.01.06 spielberechtigt ist.

 

19.10.2005:

Kreishallenmeisterschaft findet am 17.12.05 statt

Die diesjährige Kreishallenmeisterschaft findet am Samstag, d. 17.12.05 ab 13:00 Uhr in der Kreissporthalle in Bad Segeberg statt. Teilnehmer sind der SC Kisdorf (Titelverteidiger), SV Henstedt-Rhen (Landratspokalsieger), Fetihspor Kaltenkirchen (Kreispräsidentenpokalsieger) sowie die 7 Mannschaften, die nach der Hinrunde (20.11.05) am höchsten platziert sind. Dies sind der SV Todesfelde (VL), TSV Bornhöved, Leezener SC, Kaltenkirchener TS und SV Wahlstedt (alle Bezirksoberliga) sowie die beiden punktbesten Bezirksligisten nach dem Spieltag 20.11.05. Ausgenommen ist die 2. Mannschaft des SV Henstedt-Rhen, da nur 1. Mannschaften teilnahmeberechtigt sind.

 

26.09.2005:

Spielumwertung und Nichtantreten in der Kreisklasse C-Nord

In der Kreisklasse C-Nord wird das Spiel 040043-021 TuS Fahrenkrug II – SV Wahlstedt III (Endstand 1:6) vom 28.08.05 mit 2:0 Toren und 3 Punkten für TuS Fahrenkrug II gewertet, da Wahlstedt den Spieler Rene Reschinski eingesetzt hatte, obwohl dieser erst ab dem 29.08.05 spielberechtigt war.

Das Spiel 040043-053 Leezener SC III – Daldorfer SV II vom 25.09.05 wird mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Leezen III gewertet, da Daldorfer SV II nicht angetreten ist.

 

26.09.2005:

Spielumwertungen in der Kreisklasse B

In der Kreisklasse B werden die folgenden Spiele umgewertet:

040042-018 TuS Tensfeld I – Bramstedter TS II (Endstand 0:6) vom 28.08.05 wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Tensfeld I gewertet, da BT II den A-Juniorenspieler Serdar Yavuz ohne Freigabe für Herrenspiele eingesetzt hatte.

040042-038 TSV Bornhöved II – SV Rickling I (Endstand 1:1) vom 11.09.05 wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Rickling I gewertet, da Bornhöved II den Spieler Sascha Markus eingesetzt hatte, obwohl dieser noch gesperrt war.

 

14.09.2005:

SV Henstedt-Rhen unterliegt im Bezirkspokalfinale dem Regionalliga-Tabellenführer VfB Lübeck mit 0:3 (0:1)

Im Bezirkspokalendspiel vor ca. 400 Zuschauern ging der hohe Favorit bereits nach 6 Min. durch Kai Hesse in Führung. Nach der Pause hatten die Rhener mehrere tolle Gelegenheiten, um den Ausgleich zu erzielen, doch auch die besten Chancen wurden nicht genutzt. So erhöhten die Lübecker in der Schlussphase durch Tore von Hesse (75.) und Tobias Schweinsteiger (82.) noch auf 3:0 und sicherten sich den Bezirkspokalsieg.

Im Halbfinale des SHFV-Pokals warten nun als mögliche Gegner die Oberligisten FT Eider Büdelsdorf und TSV Kropp sowie der Bezirksoberligist Fortuna Glückstadt. Dadurch, dass Holstein Kiel bereits vorzeitig ausgeschieden ist, hat der VfB Lübeck die große Chance, in die 1. DFB-Pokal-Hauptrunde 2006/07 einzuziehen.

 

04.08.2005:

Regelanpassungen zur Saison 05/06

Der SHFV-Verbands-Schiedsrichter-Lehrwart Holger Wohlers hat für die neue Serie die Regel-Änderungen für die Kreisverbände zusammengefasst.

Dabei müssen sich die Spieler, Trainer, Zuschauer und natürlich auch die Schiedsrichter auf einige Neuerungen einstellen.

Die wichtigsten Änderungen sind sicherlich, dass das Tragen von jeglichem Schmuck (Kette, Ohrring, Piercing, Ehering und alle anderen Ringe) ab sofort verboten ist! Ein Abkleben (wie in der letzten Saison) ist nicht mehr erlaubt.

Die Abseitsregel wurde geändert. Die meisten Änderungen sind vom Confed-Cup her bekannt.

Der Schiedsrichter kann ab sofort auch noch nach dem Schlusspfiff – bis zum Verlassen des Spielfeldes – gelbe und rote Karten zeigen. Ein dummer Spruch eines Spielers nach dem Abpfiff, der früher eventuell mit einer Anzeige geahndet wurde, wird jetzt sofort mit einer roten Karte bestraft und zieht eine sofortige Sperre bis zur Gerichtsverhandlung nach sich.

Hier finden Sie die ausführlichen Regelanpassungen

 

15.07.2005:

Spielpläne der Herren Kreisklasse A bis D freigegeben

Nachdem die Spielpläne der Bezirksoberliga, der Bezirksligen und der Kreisliga Stormarn/Segeberg (in dieser Saison im „Gebiet Stormarn“) bereits in www.fussball.de freigegeben wurden, sind dort jetzt auch die Spielpläne der Kreisklassen A, B, C-Nord und –Süd sowie der Kreisklasse D zu finden.

 

06.07.2005:

Pokalspiele 2005/06

Im Rahmen der Spielausschuss-Sitzung wurden die Spiele im Landrats-, Kreispräsidenten- und Frauen-LN-Pokal ausgelost. -> Pokalspiele 05/06

 

06.07.2005:

Staffeleinteilung 2005/06

Im Rahmen der Spielausschuss-Sitzung wurden nach Eingang der Mannschaftsmeldungen die Staffeln für die neue Saison 2005/06 eingeteilt. Die Kreisliga OD/SE wird in der kommenden Saison vom KFV Stormarn geführt. Die beiden C-Klassen Nord und Süd wurden auf 15 Mannschaften aufgestockt. In der D-Klasse gibt es nur noch eine Staffel mit 14 Mannschaften. Neu gemeldet wurden SV Westerrade III und MTV Henstedt-Ulzburg II, nicht wieder gemeldet wurden TSV Q. Bornhöved III, SSV Gr. Kummerfeld II und FFC Nordlichter Norderstedt IV. Freiwillig aus der C-Klasse Nord in die D-Klasse sind TuS Hartenholm II und SSV Groß Kummerfeld I abgestiegen. Für die Saison 06/07 wird dann eine eingleisige C-Klasse geplant, so dass es in der kommenden Saison zu einem vermehrten Abstieg aus den C-Klassen kommen wird. An den Spielplänen wird zur Zeit noch gearbeitet. -> komplette Klasseneinteilung 05/06

 

06.07.2005:

Abschlusstabellen der Serie 2004/05

Die Abschlusstabellen der Saison 2004/05 mit den Fair-Play-Tabellen finden Sie   ->  hier.

 

            -> Auf- und Abstieg am Ende der Saison 2004/05

 

 

13.06.2005:

SV Henstedt-Rhen gewinnt Landratspokal-Finale und TSV Nahe Frauen-Kreispokalsieger

Am Sonntag, d. 12.06.05 gewann der Verbandsligist SV Henstedt-Rhen mit 3:0 (3:0) beim Bezirksoberligisten SV Wahlstedt und konnte damit nach Toren von Benjamin Bach (11. u. 25.) sowie Michael Exposito (45.) den Landratspokal verteidigen. Kurz zuvor hatten die Frauen des TSV Nahe zum dritten Mal in Folge den Kreispokal der Frauen gewonnen und dürfen nun den Pokal behalten. Der Verbandsliga-Aufsteiger SG Henstedt/Rhen wurde nach Toren von Wiebke Korthals (11.), Eike Peters (38.) und Julia Hinrichs (68.) mit 3:0 (2:0) bezwungen.. Die Naherinnen steigen als Verbandsligameister in die Regionalliga auf und haben bereits den Bezirkspokal gewonnen. -> s. Pokalspiele

 

11.06.2005:

SSC Hagen-Ahrensburg steigt in die Bezirksliga auf

Der SSC Hagen-Ahrensburg hat mit einem 3:0-Auswärtserfolg beim SV Müssen die Aufstiegsrunde zur Bezirksliga gewonnen. Dadurch steigt der SSC Hagen-Ahrensburg (Tabellenvierter der Kreisliga SE/OD) neben Meister TuS Garbek und Vizemeister SV Henstedt-Rhen II in die Bezirksliga auf. Den dadurch frei gewordenen Platz in der Kreisliga SE/OD nimmt der MTV Henstedt-Ulzburg ein. Den dadurch wieder frei werdenden Platz in der A-Klasse nimmt der Daldorfer SV (Tabellendritter der B-Klasse) ein. Daraus folgt dann auch noch der Aufstieg des SV Sülfeld II aus der C-Klasse in die B-Klasse.

 

09.06.2005:

Bezirkspokal 2005/06 ausgelost

Im Bezirkspokal haben die Segeberger Vertreter (die beiden Finalisten im Kreispräsidentenpokal sowie die vier Halbfinalisten im Landratspokal und die beiden Mannschaften aus dem Landratspokal-Viertelfinale, die am höchsten platziert sind) folgende Gegner erhalten:

Mittw., 20.07.05 um 19:00 Uhr: Breitenfelder SV – SV Henstedt-Rhen und SV Wahlstedt – SV Pr. Reinfeld. Am Samstag, d. 23.07.05 um 17:00 Uhr spielen: Sereetzer SV – SV Todesfelde, TSV Lentföhrden – 1. FC Phönix Lübeck, Fetihspor Kaltenkirchen – ATSV Stockelsdorf, TSV Sarau – Kaltenkirchener TS, Ratzeburger SV – TSV Bornhöved und SC Kisdorf – SV T.-Bünningstedt.

Die 2. Runde findet dann am Mittw., 27.07.05 um 19:00 Uhr statt.

 

06.06.2005:

TSV Nahe in die Frauen-Regionalliga aufgestiegen

Der souveräne Verbandsliga-Meister der Frauen, TSV Nahe, hat im zweiten Aufstiegsspiel zur Regionalliga einen 10:0-Kantersieg beim Bremer Verbandsligameister Geestemünde eingefahren. Die Schützlinge von Erfolgscoach Christopher Foley haben damit den Durchmarsch von der Bezirksklasse in die Regionalliga perfekt gemacht. Nachdem der Regionalliga-Vizemeister FFC Oldesloe sowohl im SHFV- als auch im Bezirkspokal besiegt wurde, kann man gespannt sein, wie gut der TSV Nahe in der dritthöchsten Frauen-Spielklasse in Deutschland mithalten kann.

Der KFV Segeberg gratuliert dem TSV Nahe zu diesem tollen Erfolg und wünscht viel Glück in der Regionalliga!

 

05.06.2005:

SV Todesfelde in die Verbandsliga aufgestiegen

Der SV Todesfelde ist nach einem 2:0 Auswärtserfolg beim SV Wahlstedt Meister in der Bezirksoberliga geworden und steigt  in die Verbandsliga auf.

 

02.06.2005:

FFC Nordlichter Norderstedt II in die Kreisklasse B aufgestiegen

Die Kicker vom FFC Nordlichter Norderstedt II setzten sich auch im Rückspiel mit 2:1 (Hinspiel 4:1) gegen den SV Sülfeld II im Vergleich der beiden Vizemeister C-Nord und C-Süd durch und sind damit als drittes Team neben SV Rickling und Schmalfelder SV in die Kreisklasse B aufgestiegen.

 

01.06.2005:

SG Henstedt/Rhen in die Frauen-Verbandsliga aufgestiegen

Der Bezirksliga-Meister der Frauen, SG Henstedt/Rhen, hat auch das zweite Aufstiegsspiel zur Verbandsliga gegen MTV Wrohm mit 3:1 gewonnen, nachdem das 1. Aufstiegsspiel kampflos mit 5:0 gegen Friedrichsberg gewonnen wurde. Damit ist das 3. Aufstiegsspiel nicht mehr von Bedeutung, da die SG Henstedt/Rhen und KSV Holstein Kiel Ii beide in die Verbandsliga aufsteigen.

 

30.05.2005:

SV Schackendorf in die Kreisliga aufgestiegen

Der SV Schackendorf setzte sich auch im Rückspiel mit 2:1 (Hinspiel 3:2) gegen den SV Hammoor II durch und ist damit als drittes Team neben KT II und Bargfelder SV in die Kreisliga SE/OD aufgestiegen. Auch der MTV Henstedt-Ulzburg setzte sich im Vergleich der Tabellendritten SE gegen OD (mit 4:2 und 3:0 gegen TSV Bargteheide II) durch. Der MTV würde in die Kreisliga aufsteigen, wenn Oldenburg nicht aus der VL absteigt oder Hoisdorf sich gegen Heringsdorf durchsetzt und Weddelbrook oder Hagen-Ahrensburg als Sieger der Bezirksliga-Aufstiegsrunde in die Bezirksliga aufrückt.

 

30.05.2005:

Fetihspor Kaltenkirchen gewinnt den Kreispräsidentenpokal

Die Kicker von Fetihspor Kaltenkirchen schafften am Sonntag in Schackendorf das Double. Neben dem B-Klassen-Meistertitel holten sie sich gegen den aufopferungsvoll kämpfenden C-Klassisten TSV Lentföhrden mit 3:0 (0:0) den Kreispräsidentenpokal. Die Tore schossen Necati Demirbilek 2 (54. u. 58.) sowie Ugur Büyükpatlak (72.).

 

30.05.2005:

TSV Nahe gewinnt den Bezirkspokal

Der souveräne Verbandsliga-Meister der Frauen, TSV Nahe, hat jetzt auch den Bezirkspokal gewonnen. Gegen den Regionalliga-Vizemeister FFC Oldesloe setzten sich die Schützlinge von Trainer Foley mit 3:1 (1:1) nach Verlängerung durch.

 

23.05.2005:

Die weiteren Staffelsieger stehen fest

In der Kreisklasse A schaffte die Kaltenkirchener TS II sofort den Wiederaufstieg in die Kreisliga. In der B-Klasse konnte Aufsteiger Fetihspor Kaltenkirchen einen glatten Durchmarsch hinlegen und hat als einziges Team noch die Möglichkeit neben der Meisterschaft auch noch den Pokalsieg zu erreichen. In den beiden Parallelstaffeln der Kreisklasse C konnten sich am letzten Spieltag der SV Rickling I (C-Nord) und der Schmalfelder SV I (C-Süd) den Meisterwimpel sichern.

Der KFV Segeberg gratuliert allen Meistermannschaften!

 

22.05.2005:

Leezener SC AH Herbert-Lange-Pokal-Sieger

Am Samstag, d. 21.05.05 fanden in Todesfelde die Pokalendspiele im Herbert-Lange-Pokal der Altherren und im Ü40-Pokal statt. Im Herbert-Lange-Pokal besiegte der Leezener SC den MTV Oering deutlich mit 10:0. Kurz zuvor hatte SV Eintracht Segeberg den MTV Oering mit 7:5 im Ü40-Pokal bezwungen.

 

14.05.2005:

TSV Nahe unterliegt im SHFV-Pokalfinale der Frauen

Das Finale um den SHFV-Pokal der Frauen zwischen dem Verbandsliga-Meister TSV Nahe und dem Regionalliga-Meister Holstein Kiel fand am Samstag, d. 14.05.2005 um 15:00 Uhr in Nahe statt. Dabei unterlag der TSV Nahe mit 0:3 (0:2) gegen das schleswig-holsteinische Spitzenteam Holstein Kiel (Aufsteiger in die 2. Liga). Dies war die erste Niederlage des TSV Nahe in dieser Spielzeit.

 

09.05.2005:

Die ersten Staffelsieger stehen fest

Nachdem die Frauen des TSV Nahe bereits seit einigen Wochen als souveräner, verlustpunktfreier Verbandsliga-Meister feststehen, haben sich weitere Mannschaften kurz vor Saisonende die Meisterschaft gesichert. Die Frauen der SG Henstedt/Rhen wurden Meister der Bezirksliga und kämpfen in den anstehenden Aufstiegsspielen um den Aufstieg in die Verbandsliga. Der Leezener SC ist sofort wieder als Meister in die Bezirksoberliga aufgestiegen. TuS Garbek I wurde souveräner Kreisliga-Meister und spielt in der kommenden Saison nach 2 Jahren wieder in der Bezirksliga. In den D-Klassen haben sich bereits der SV Wahlstedt III in der Nord-Staffel und der SC Hasenmoor I in der Süd-Staffel die Meisterschaft gesichert.

Der KFV Segeberg gratuliert allen Meistermannschaften!

 

08.06.2005:

Landratspokal-Finale findet am Sonntag, d. 12.06.05 in Wahlstedt statt

Im Landratspokal-Halbfinale gab es zwei Auswärtssiege. Im Duell der Bezirksoberligisten siegte der SV Wahlstedt mit 3:2 in Bornhöved und trifft nun am Sonntag, d. 12.06.05 um 16:00 Uhr auf der Sportanlage an der Scharnhorststr. in Wahlstedt auf den Titelverteidiger SV Henstedt-Rhen. Der Verbandsligist setzte sich beim Bezirksoberligisten Kaltenkirchener TS mit 4:1 durch.

Vor dem Landratspokal-Finale findet bereits um 14:00 Uhr ebenfalls in Wahlstedt das Finale des Frauen-LN-Kreispokals statt. Hier trifft der Bezirksligameister und Aufsteiger in die Verbandsliga SG Henstedt/Rhen auf den Seriensieger TSV Nahe. Die Naherinnen steigen als Verbandsligameister in die Regionalliga auf und haben bereits den Bezirkspokal gewonnen. -> s. Pokalspiele

 

24.05.2005:

SV Henstedt-Rhen verliert das SHFV-Oddset-Pokalfinale

Im Finale um den SHFV-Oddset-Pokal der Herren unterlag der Verbandsligist SV Henstedt-Rhen dem Regionalligisten Holstein Kiel mit 1:4 (0:1). Vor 1.400 Zuschauern konnte der Außenseiter aus dem Kreis Segeberg lange Zeit gut mithalten. Michael Exposito, der Top-Torjäger der Rhener hatte Mitte der 1. Halbzeit die Riesenchance, alleinstehend vor dem Kieler Tor die Führung für den SVR zu erzielen, doch sein Heber landete knapp neben dem Tor. Würll konnte in der 29. Min. per Kopf die Kieler Führung erzielen. Nach der Pause unterlief Ebeling in der 49. Min. unter Bedrängnis ein Eigentor. Sven Günther konnte in der 57. Min. per Kopfball zum 1:2 noch einmal für Hoffnung im Rhener Lager sorgen. Doch Dobry (64.) und Tornieporth sorgten dafür, dass der Pokal in die Landeshauptstadt wanderte. Die Spieler von Trainer Jens Martens kämpften bis zum Schluss aufopferungsvoll und zeigten eine gute Leistung. Auch dem Organsisationsteam des SVR muss man ein großes Kompliment machen, es sorgte für optimale Rahmenbedingungen. Der SHFV-Vorsitzende Erdmann Fischer überreichte im Anschluss den begehrten Pokal und dankte beiden Mannschaften und dem SR-Gespann um SR Max Massalme (St. Michaelisdonn) für das gute Spiel. Holstein Kiel hofft nun auf ein interessantes und lukratives Los in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals.

 

23.05.2005:

TSV Nahe gewinnt das erste Aufstiegsspiel zur Frauen-Regionaliga

Der souveräne Verbandsliga-Meister der Frauen, TSV Nahe, hat das erste Aufstiegsspiel zur Regionalliga mit 3:2 (2:1) gegen den Hamburger Verbandsliga-Meister Niendorfer TSV gewonnen. Am Sonntag, d. 05.06.05 findet das entscheidende Aufstiegsspiel gegen den Bremer Meister Geestemünder SC statt.

 

23.05.2005:

Paarungen und Termine für die Aufstiegsspiele zur Kreisliga SE/OD und zur Kreisklasse B stehen fest

Der Spielausschuss des KFV Segeberg hat für die Aufstiegsspiele die Termine festgesetzt. Vorsorglich wurden auch Spiele für die Tabellendritten angesetzt.

Aufstieg in die Kreisliga SE/OD:

Hinspiele: Mi.., 25.05.05 um 20:00 Uhr: SV Hammoor II (2. KKA OD) – SV Schackendorf und MTV Henstedt-Ulzburg – TSV Bargteheide II (3. KKA OD),

Rückspiele: So., 29.05.05 um 16:00 Uhr SV Schackendorf – SV Hammoor II und bereits am Samstag um 15:00 Uhr: TSV Bargteheide II – MTV Henstedt-Ulzburg.

Aufstieg zur Kreisklasse B:

Hinspiel: Do., 26.05.05 um 20:00 Uhr: SV Sülfeld II (2. C-Nord) – FFC Nordlichter Norderstedt II (2. C-Süd) und das Rückspiel am Mi., 01.06.05 um 20:00 Uhr: FFC Nordlichter Norderstedt II – SV Sülfeld II.

Die Entscheidungsspiele der beiden Tabellendritten der C-Staffeln entfallen, da Nordlichter Norderstedt III (3. C-Süd) verzichtet. Davon könnte der SC Wakendorf (3. C-Nord) profitieren, falls es sogar 5 Aufsteiger in die B-Klasse geben würde.

Die Rückspiele sind jeweils bis zur Entscheidung auszutragen. Bei Torgleichheit (Auswärtstore zählen nicht doppelt) gibt es 2x 15 Min. Verlängerung, ggfs. danach Elfmeterschießen.

 

22.05.2005:

Nichtantreten in der Kreisklasse D-Süd

Das Spiel der Kreisklasse D-Süd 040089-082 MTV Oering II – Fetihspor Kaltenkirchen II vom 20.05.2005 wurde mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Fetihspor Kaltenkirchen II gewertet, da MTV Oering II (bereits zum 2. Mal) nicht angetreten ist.

 

16.05.2005:

Spielwertung in der Kreisklasse B

Das Spiel der Kreisklasse B 040084-172 Bramstedter TS II – Fetihspor Kaltenkirchen I vom 17.04.2005 wurde mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Fetihspor Kaltenkirchen I gewertet, da Bramstedter TS II zwei Spieler ohne Spielberechtigung eingesetzt hatte.

 

12.05.2005:

Spielwertung in der Kreisklasse A

Das Spiel der Kreisklasse A 040083-148 Norderstedter SV I – Kaltenkirchener TS II vom 08.05.2005 wurde mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Kaltenkirchener TS II gewertet, da Norderstedter SV I nicht angetreten ist.

 

11.05.2005:

Aufstiegsspiele für die Frauenmannschaft der SG Henstedt/Rhen terminiert

Der SHFV hat die Termine für die Aufstiegsrunde zur Frauen-Verbandsliga veröffentlicht. Die SG Henstedt/Rhen spielt am 22.05.05 um 15:00 Uhr in Riepsdorf gegen TSV Friedrichsberg, am 29.05.05 um 15:00 Uhr gegen MTV Wrohm und am 05.06.05 um 15:00 Uhr bei Holstein Kiel II. Die beiden ersten der Tabelle steigen in die Verbandsliga auf.

 

09.05.2005:

Nichtantreten in der Kreisklasse B

Das Spiel der Kreisklasse B 040084-208 Bramstedter TS II – FSC Kaltenkirchen I wurde mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Bramstedter TS II gewertet, da FSC Kaltenkirchen I nicht angetreten ist.

 

22.04.2005:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Nord

Das Spiel der Kreisklasse C-Nord 040086-095 SV Wittenborn I – TV Trappenkamp II wurde mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SV Wittenborn I gewertet, da TV Trappenkamp II nicht angetreten ist.

 

20.04.2005:

2 Mannschaften nicht angetreten

Am 17.04.05 sind 2 Spiele wegen Nichtantretens gewertet worden: In der Kreisklasse B wurde das Spiel 040084-169 TuS Tensfeld I – SV Todesfelde III mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Tensfeld I gewertet. In der Kreisklasse D-Nord wurde das Spiel 040088-107 SV Rickling II - SSV Gr. Kummerfeld II mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Rickling II gewertet.

 

13.04.2005:

3 Mannschaften nicht angetreten

An den vergangenen Wochenenden sind 3 Spiele wegen Nichtantretens gewertet worden: In der Kreisklasse C-Nord wurde das Spiel 040086-153 v. 26.03.05 SC Wakendorf I – SSV Gr. Kummerfeld mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Wakendorf gewertet. In der Kreisklasse C-Süd wurde das Spiel 040087-163 v. 03.04.05 Schmalfelder SV I - SV Großenaspe II mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Schmalfeld gewertet und in der Kreisklasse D-Nord wurde das Spiel 040088-110 SV Weede II – SV Rickling II mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Rickling II gewertet.

 

29.03.2005:

Alle ausgefallenen Spiele neu angesetzt

Alle ausgefallenen Spiele wurden neu angesetzt. Hier finden Sie alle Nachholspiele und die neuen Termine.

 

28.03.2005:

SV Henstedt-Rhen im Finale des SHFV-Pokals

Der Verbandsligist SV Henstedt-Rhen bezwang am Ostermontag im Halbfinale des Landespokals den Itzehoer SV mit 1:0 (0:0) durch ein Tor von Jan Ebeling.

Damit steht der einzige Segeberger Verbandsligist erstmals im Finale um den Schleswig-Holsteinischen Landespokal. Gegner wird voraussichtlich am Pfingstmontag der Sieger der Begegnung TSV Kropp – Sieger Büdelsdorf / Holstein Kiel sein. Der Landespokalsieger darf an der 1. DFB-Pokal-Hauptrunde 2005/06 teilnehmen.

 

02.02.2005:

1. Landesmeisterschaft der Frauenmannschaften am 06.02.05 in Lübeck mit dem TSV Nahe

Am Sonntag, d. 06.02.05 von 11 – 16 Uhr findet die erste Landesmeisterschaft des SHFV für Frauenteams statt. Verbandsliga-Spitzenreiter TSV Nahe spielt in der Hansehalle in Lübeck in der Vorrundengruppe B. Gegner sind um 11:15 Uhr Regionalligist FFC Oldesloe, um 12:15 Uhr FC Riepsdorf und um 13:15 Uhr Flensburg 08 (alle Verbandsliga). In der Gruppe A spielen Holstein Kiel (RL), TuRa Meldorf, MTV Leck u. Ratzeburger SV (alle VL). Das Halbfinale beginnt um 14:15 Uhr, das Endspiel ist um 15:10 Uhr angesetzt.

 

18.01.2005:

Halbzeittagungen des KFV Segeberg mit den Vereinen finden Anfang Februar 2005 statt
Wie auch schon im letzten Jahr finden Anfang Februar die Halbzeittagungen „Runder Tisch“ des Vorstandes des KFV Segeberg mit den Vereinsvertretern jeweils Mittwoch um 19:30 Uhr in Bockhorn, Gasthof „Waidmannsheil“ an der B 206, statt.
Zum Anfang des Jahres möchte der Vorstand die neuesten Entwicklungen im Verband mit den Vereinen in lockerer Runde diskutieren und Fragen rund um den Spielbetrieb beantworten. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

Informationen von der Beiratstagung des SHFV, Projektgruppe Zukunftsentwicklung im SHFV, Berichte der Ausschüsse, DFBnet und Verschiedenes.

Am 02.02.05 sind zuerst die Vereine eingeladen, deren 1. Herren-Mannschaft in der Kreisliga und aufwärts spielen:

TuS Alveslohe, TSV Bornhöved, Bramstedter TS, TuS Garbek, SV Großenaspe, SV Henstedt-Rhen, Kaltenkirchener TS, SC Kisdorf, Leezener SC, SC Rönnau 74, SV Eintracht Segeberg, SV Sülfeld, SV Todesfelde, TV Trappenkamp, FC Union Ulzburg, SV Wahlstedt, TuS Wakendorf-Götzberg, TSV Weddelbrook und SV Westerrade.

Am 09.02.05 sind dann die Vereine eingeladen, deren 1. Herren-Mannschaft in der Kreisklasse A, B, C oder D spielt:

Bimöhler SV, Daldorfer SV, Fetihspor Kaltenkirchen, TuS Fahrenkrug, TuS Hartenholm, SC Hasenmoor, Heidmoorer SV, TuS Heidmühlen, MTV Henstedt-Ulzburg, FSC Kaltenkirchen, TSV Kattendorf, SSV Groß Kummerfeld, TSV Lentföhrden, TSV Nahe, TSV Negernbötel, Norderstedter SV, FFC Nordlichter Norderstedt, TSV Nützen, MTV Oering, SV Rickling, SV Schackendorf, SV Schmalensee, Schmalfelder SV, MTV Segeberg, SG Seth, VfL Struvenhütten, TuS Stusie, TuS Tensfeld, SC Wakendorf I, SV Weede, TSV Wiemersdorf und SV Wittenborn.

Hierbei handelt es sich jeweils um Pflichtveranstaltungen.

 

10.01.2005:

Spielumwertung in der Kreisklasse A:

In der Kreisklasse A wird das Spiel vom 12.12.04  040083-133 SG Seth I – MTV Oering I (Endstand 4:4) mit 2:0 Toren und 3 Punkten für MTV Oering I gewertet. Begründung: Die SG Seth hat am 12.12.04 den Spieler Sascha Siewers eingesetzt, obwohl dieser Spieler noch nicht für Pflichtspiele spielberechtigt war. Der abgebende Verein SV Todesfelde hatte ein falsches Austrittsdatum in den Pass eingetragen. Siewers hatte am 11.07.04 noch in einem Freundschaftsspiel des SV Todesfelde II mitgewirkt.

 

06.01.2005:

Der DFB hat ein Spendenkonto für die Flutopfer in Südasien eingerichtet

© Bongarts

Das DFB-Spendenkonto

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat ein Spendenkonto eingerichtet. Dort können Verbände, Vereine, Mitglieder und Fans, die die Opfer der Flut in Südasien unterstützen wollen, Geld einzahlen. "In den vergangenen Tagen haben so viele Fußball-Fans, Vereine und Verbände Geld für die Opfer gesammelt", sagt DFB-Generalsekretär Horst R. Schmidt. "Wir haben daher ein Spendenkonto eingerichtet, um gewährleisten zu können, dass ihre Hilfe schnell und an den richtigen Stellen ankommt."

Das DFB-Spendenkonto:
Postbank
Bankleitzahl: 500 100 60
Konto-Nr: 80 80 80 606

Außerdem veranstaltet der DFB gemeinsam mit der Deutschen Fußball Liga GmbH (DFL) am 25. Januar in der Arena "AufSchalke" ein Benefizspiel zwischen der deutschen Nationalmannschaft und einer internationalen Bundesliga-Auswahl. Die Einnahmen kommen ebenfalls den Opfern der Flutkatastrophe zu Gute, für die DFB und DFL vorab bereits 1,5 Millionen Euro als Soforthilfe zur Verfügung stellen.

 

18.12.2004:

SC Kisdorf gewinnt die Hallenkreismeisterschaft 2004

Im Endspiel der 3. Hallenkreismeisterschaft bezwang der Bezirksoberligist SC Kisdorf den Titelverteidiger SV Wahlstedt mit 5:4 n. Entscheidungsschießen.

-> Kompletter Spielplan mit Ergebnissen u. Torschützen  ausführlicher Bericht und Fotos

 

13.12.2004:

Spielumwertung in der Kreisklasse C-Nord:

In der Kreisklasse C-Nord wird das Spiel vom 05.12.04  040086-096 TuS Garbek III – SG Seth II (Endstand 3:2) mit 2:0 Toren und 3 Punkten für SG Seth II gewertet. Begründung: Der TuS Garbek III hat am 05.12.04 den Spieler Jan Domehl eingesetzt, obwohl dieser Spieler für Pflichtspiele erst ab dem 01.01.2005 spielberechtigt ist (für Freundschaftsspiele ist Domehl allerdings bereits ab 22.11.2004 spielberechtigt).

 

02.12.2004:

Gruppen-Auslosung für die SHFV-Hallenlandesmeisterschaft

Der SV Henstedt-Rhen nimmt als erster Vertreter des KFV Segeberg an der SHFV-Hallenmeisterschaft teil. Der Tabellenfünfte der Verbandsliga wurde in Gruppe B gelost und trifft auf Regionalligist VfB Lübeck, Oberligist VfR Neumünster und den Verbandsliga-Konkurrenten TSV Kropp. In Gruppe A spielen Regionalligist Holstein Kiel, Oberligist FT Eider Büdelsdorf und die beiden Verbandsligisten NTSV Strand 08 und Tabellenführer Itzehoer SV.

Beginn in der Kieler Ostseehalle ist am 15.01.2005 um 18:00 Uhr. -> Spielplan

 

01.12.2004:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Nord:

In der Kreisklasse C-Nord wird das Spiel 040086-083 SSV Gr. Kummerfeld I – SV Schmalensee I vom 28.11.2004 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SSV Groß Kummerfeld I gewertet, da SV Schmalensee I nicht angetreten ist.

 

30.11.2004:

Gruppen-Auslosung für die Hallenkreismeisterschaft der Herrenmannschaften

Während der Spielausschuss-Sitzung am 30.11.2004 wurden die Vorrundengruppen für die 3. Hallen-Kreismeisterschaft des KFV Segeberg ausgelost. In der Gruppe A spielen der einzige Verbandsligist (und Landratspokalsieger) SV Henstedt-Rhen, die Bezirksoberligisten Kaltenkirchener TS, SV Todesfelde und TSV Bornhöved sowie der bestplatzierte Bezirksligist Leezener SC. In der Gruppe B treffen die Bezirksoberligisten SV Wahlstedt (Titelverteidiger), SC Kisdorf und SV Westerrade, der zweitbeste Bezirksligist TuS Wakendorf-Götzberg und der Kreispräsidentenpokalsieger SG Kattendorf-Struvenhütten (B-Klasse) aufeinander.

Das Turnier beginnt am 18.12.2004 um 13:00 Uhr in der Kreissporthalle in Bad Segeberg. Hier finden Sie den ausführlichen Spielplan!

 

30.11.2004:

Gruppen-Auslosung für die Hallenkreismeisterschaft der Frauenmannschaften

Während der Spielausschuss-Sitzung am 30.11.2004 wurden die Vorrundengruppen für die Hallen-Kreismeisterschaft des KFV Segeberg für Frauenmannschaften ausgelost. In der Gruppe A spielen SG Henstedt/Rhen, TSV Nahe, SV Weede, TSV Wiemersdorf und SV Westerrade. In Gruppe B wurden SG Tensfeld/Daldorf, VfL Struvenhütten, TSV Weddelbrook, Schmalfelder SV und SV Schackendorf ausgelost.

Das Turnier beginnt am 23.01.2005 um 10:00 Uhr in der Sporthalle in Nahe. -> Spielplan

 

29.11.2004:

Spielwertung in der Kreisklasse B:

Das abgebrochene Spiel 040084-075 Bramstedter TS II – TSV Wiemersdorf I vom 14.11.2004 wurde vom Kreisgericht mit 3:1 Toren und 3 Punkten für den TSV Wiemersdorf I gewertet (Spielstand beim Abbruch nach ca. 70 Spielminuten).

 

23.11.2004:

Nichtantreten in der Kreisliga Segeberg/Stormarn:

In der Kreisliga Segeberg/Stormarn wird das Spiel 040073-088 SSV Großensee I – TuS Garbek I vom 21.11.2004 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SSV Großensee I gewertet, da TuS Garbek I nicht angetreten ist.

 

23.11.2004:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Nord:

In der Kreisklasse C-Nord wird das Spiel 040086-076 SSV Gr. Kummerfeld I – SG Seth II vom 21.11.2004 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SSV Groß Kummerfeld I gewertet, da SG Seth II nicht angetreten ist.

 

23.11.2004:

Spielumwertung in der Kreisklasse B:

In der Kreisklasse B wird das Spiel vom 24.10.04  040084-050 SV Westerrade II – TSV Bornhöved II (Endstand 4:0) mit 2:0 Toren und 3 Punkten für den TSV Bornhöved II gewertet. Begründung: Der SV Westerrade II hat am 24.10.04 den Spieler Ralph Sandomer eingesetzt, obwohl dieser Spieler erst ab dem 26.10.04 spielberechtigt ist.

 

22.11.2004:

Freiholen von A-Junioren-Spielern für Herrenmannschaften

Der Vorstand des KFV Segeberg hat beschlossen, Vereinen des KFV Segeberg mit einer A-Junioren-Mannschaft einmalig 300,- Euro zur Verfügung zu stellen. Nachdem bereits über 60 A-Junioren-Spieler für Herrenmannschaften freigeholt worden sind, wurde während der letzten Vorstandssitzung beschlossen, die Vereine mit A-Junioren-Mannschaft mit diesem Betrag zu unterstützen. Vereine mit A-Junioren-Mannschaft zahlen 25,- Euro, Vereine ohne eigene A-Junioren-Mannschaft zahlen sogar 100,- Euro pro freigeholten Spieler.

 

11.11.2004:

Disqualifikation des Bimöhler SV I in der Kreislasse C-Süd:

Nachdem der Bimöhler SV I am 07.11.04 beim Spiel der Kreisklasse C-Süd 040087-061 Bimöhler SV I - Kaltenkirchener TS III zum 3. Mal nicht angetreten ist, wird die Mannschaft nach § 19 der Spielordnung wegen dreimaligen Nichtantretens disqualifiziert. Der Bimöhler SV I steht somit als 1. Absteiger aus der Kreisklasse C-Süd fest. Sämtliche Punkte und Tore, die im Wettkampf mit dieser Mannschaft erzielt oder zugesprochen wurden, werden gestrichen. Die Spiele mit Beteiligung des Bimöhler SV sind aus dem Spielplan zu streichen.

 

04.11.2004:

Nichtantreten in der Kreisklasse B:

In der Kreisklasse B wird das Spiel 040084-060 Fetihspor Kaltenkirchen I – SV Todesfelde III vom 31.10.2004 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Fetihspor Kaltenkichen I gewertet, da SV Todesfelde III nicht angetreten ist.

 

04.11.2004:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Süd:

In der Kreisklasse C-Süd wird das Spiel 040087-085 SV Großenaspe II – Bimöhler SV I vom 03.10.2004 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SV Großenaspe II gewertet und ebenso das Spiel 040087-052 Schmalfelder SV I - Bimöhler SV I vom 31.10.04 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für den Schmalfelder SV I gewertet, da der Bimöhler SV I bei beiden Spielen nicht angetreten ist.

 

16.09.2004:

Spielumwertung in der Kreisklasse C-Süd:

In der Kreisklasse C-Süd wird das Spiel vom 03.09.04  040087-027 FC Union Ulzburg II - Bimöhler SV I (Endstand 7:1) mit 2:0 Toren und 3 Punkten für den Bimöhler SV I gewertet. Begründung: Der FC Union Ulzburg II hat am 03.09.04 die Spieler Michael Hoffmann und Kai Schnoor eingesetzt, obwohl beide

Spieler erst ab dem 20.09.04 spielberechtigt sind.

 

17.10.2004:

Kreishallenmeisterschaft 2004

Die Kreishallenmeisterschaft 2004 findet am Samstag, d. 18.12.2004 in der Kreissporthalle in Bad Segeberg statt. Folgende Mannschaften sollten an diesem Turnier teilnehmen:

SV Wahlstedt als Titelverteidiger, SV Henstedt-Rhen als Landratspokalsieger 2004, SG Kattendorf-Struvenhütten als Kreispräsidentenpokalsieger 2004, dazu weitere 7 Mannschaften, die den Kreis Segeberg in den höchsten Spielklassen vertreten: TSV Bornhöved, Kaltenkirchener TS, SC Kisdorf, SV Todesfelde, SV Westerrade (alle Bezirksoberliga) und die beiden nach der Hinrunde (21.11.04) bestplatzierten Bezirksligamannschaften.

Die Gruppeneinteilung wird auf der nächsten Spielausschusssitzung vorgenommen und den teilnehmenden Mannschaften mit dem Spielplan rechtzeitig übersandt.

Geplanter Zeitablauf: ab 12.00 Uhr Eintreffen der Mannschaften, 12.45 Uhr Begrüßung, 13.00 Uhr Beginn der Gruppenspiele, ca. 17.30 Uhr Beginn der Halbfinalspiele, ca. 18.00 Uhr Endspiel.

 

17.10.2004:

Genehmigung von Hallenturnieren

Alle Vereine werden hiermit noch einmal daran erinnert, dass Hallenturniere laut Satzung des SHFV genehmigungspflichtig sind. Wie schon in den letzten Jahren verzichtet der Spielausschuss bei Turnieren der Frauen, Senioren und Alt-Herren darauf, die Genehmigung schriftlich zu erteilen, dies scheint ein unnötiger Kostenfaktor zu sein. Senden Sie Ihren Antrag auf Genehmigung von Hallenturnieren formlos – per Post, per FAX oder per E-mail an den Spielausschussobmann Hans-Otto Woroniak.

Es können alle Turniere, die den Spielausschuss betreffen (Jugendturniere bitte beim Jugendobmann genehmigen lassen), auf einem Schriftstück beantragt werden.

Mitzuteilen ist der Termin, der Ort und die teilnehmenden Mannschaften. Denken Sie an die Anforderung von Schiedsrichtern. Erhalten Sie vom Spielausschuss-Obmann keine Antwort, so ist das Turnier genehmigt. Denken Sie bitte daran, dass keine Betriebssportmannschaften teilnehmen dürfen.

Wichtig: Gespielt werden kann nur nach den gültigen Regeln und Satzungen des SHFV, es gibt keine Sonderspielregeln.

Für nicht genehmigte Hallenturniere wird der Verein mit einem Ordnungsgeld belegt.

Die aktuellen Hallenregeln finden Sie hier.

 

08.10.2004:

TSV Negernbötel II in der Kreisklasse D-Nord vom Punktspielbetrieb abgemeldet!

In der Kreisklasse D-Nord wurde die zweite Mannschaft des TSV Negernbötel vom Punktspielbetrieb abgemeldet. Alle Ergebnisse mit Beteiligung dieser Mannschaft werden gestrichen. Alle Begegnungen, die gegen den TSV Negernbötel II auszutragen sind, sind aus dem Spielplan zu streichen.

 

22.09.2004:

Nichtantreten in der Kreisklasse D-Süd:

In der Kreisklasse D-Süd wird das Spiel 040089-030 FC Union Ulzburg III – MTV Oering II vom 17.09.2004 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für FC Union Ulzburg III gewertet, da MTV Oering II nicht angetreten ist.

 

18.09.2004:

Schmalfelder SV III in der Kreisklasse D-Süd vom Punktspielbetrieb abgemeldet!

In der Kreisklasse D-Süd wurde die dritte Mannschaft des Schmalfelder SV vom Punktspielbetrieb abgemeldet. Alle Ergebnisse mit Beteiligung dieser Mannschaft werden gestrichen. Alle Begegnungen, die gegen den Schmalfelder SV III auszutragen sind, sind aus dem Spielplan zu streichen.

 

16.09.2004:

Spielumwertung in der Kreisklasse B:

In der Kreisklasse B wird das Spiel 040084-225 TSV Bornhöved II – TuS Hartenholm I (Endstand 3:0) vom 07.09.2004 mit 2:0 Toren und 3 Punkten für TuS Hartenholm I gewertet, da TSV Bornhöved II den Spieler Sascha Ziehmer eingesetzt hat. Dieser hatte am 04.09.04 in der 1. Mannschaft des TSV Bornhöved (FC Dornbreite I - TSV Bornhöved I) mitgewirkt. Da die 1. Mannschaft am Wochenspieltag (Mo., 06.09. bis Do., 09.09.04) spielfrei war, durfte kein Spieler aus dem letzten Spiel der 1. Mannschaft (vom 04.09.04) in einer unteren Mannschaft mitwirken (§ 55 der Spielordnung).

 

13.09.2004:

Großes Lob an die Vereinsvertreter des KFV Segeberg und der Kreisligamannschaften des KFV Stormarn, die die Ergebnisse ins DFBnet melden:

Am vergangenen Spieltag waren erstmals in dieser Saison alle Ergebnisse der Sonntagsspiele im Herrenbereich von der Kreisliga SE/OD bis zur D-Klasse pünktlich um 18:00 Uhr ins DFBnet eingegeben. Somit konnte jeder unter www.fussball.de schon um 18 Uhr alle Ergebnisse des Spieltags und die aktuelle Tabelle einsehen.

 

09.09.2004:

Spielwertung in der Kreisklasse B:

In der Kreisklasse B wird das Spiel 040084-010 SV Westerrade II – FSC Kaltenkirchen I vom 31.08.2004 (nach § 30 der Spielordnung) mit 4:1 Toren und 3 Punkten für SV Westerrade II gewertet. Das Spiel war nach ca. 60 Spielminuten beim Stand von 4:1 vom SR wegen Dunkelheit abgebrochen worden und keine der beiden Mannschaften hatte innerhalb der 7-Tage-Frist eine Neuansetzung beantragt.

 

09.09.2004:

Spielumwertung in der Kreisklasse D-Nord:

In der Kreisklasse D-Nord wird das Spiel 040088-015 SC Wakendorf II – TuS Heidmühlen II (Endstand 0:4) vom 27.08.2004 mit 2:0 Toren und 3 Punkten für SC Wakendorf II gewertet, da TuS Heidmühlen II den A-Juniorenspieler T.Scharlibbe eingesetzt hat, obwohl dieser keine Freigabe für Herren-Spiele besitzt.

 

09.09.2004:

Spielumwertung in der Kreisklasse C-Nord:

In der Kreisklasse C-Nord wird das Spiel 040086-010 TuS Garbek III – SSV Gr. Kummerfeld I (Endstand 2:6) vom 22.08.2004 mit 2:0 Toren und 3 Punkten für TuS Garbek III gewertet, da SSV Gr. Kummerfeld I den Spieler M.Faase eingesetzt hat, obwohl dieser erst ab dem 27.08.04 spielberechtigt ist.

 

09.09.2004:

Nichtantreten im Herbert-Lange-Pokal der Altherren:

Im Herbert-Lange-Pokal wurde das Qualifikationsspiel SV Todesfelde AH – TSV Negernbötel AH mit 5:0 gewertet, da TSV Negernbötel AH am 28.08.04 nicht angetreten ist. In der 1. Runde am 04.09.04 wurden vier Begegnungen jeweils mit 5:0 Toren wegen Nichtantreten gewertet. VfL Struvenhütten AH trat bei TV Trappenkamp AH nicht an, TuS Hartenholm AH trat bei MTV Henstedt-Ulzburg AH nicht an, SC Rönnau 74 AH trat bei Leezener SC AH nicht an und TSV Nahe AH trat gegen SV Henstedt-Rhen AH nicht an.

 

26.08.2004:

SV Henstedt-Rhen Bezirkspokalsieger

Nachdem der SV Henstedt-Rhen im Halbfinale des Bezirkspokals sensationell den Regionalligisten VfB Lübeck mit 1:0 aus dem Pokal warf, sind die Henstedt-Rhener jetzt sogar Bezirkspokalsieger geworden. Der Gegner RW Moisling verzichtete auf die Austragung des Endspiels. Somit hat der SV Henstedt-Rhen die Möglichkeit mit zwei weiteren Siegen im Landespokal sogar evtl. in die 1. Hauptrunde des DFB-Pokal 2005/2006 einzuziehen.

 

16.08.2004:

TSV Nahe I in der Kreisklasse A vom Punktspielbetrieb abgemeldet!

In der Kreisklasse A wurde der TSV Nahe I vom Punktspielbetrieb abgemeldet. Das Ergebnis des Spiels 040083-001 SV Wahlstedt II – TSV Nahe I wird gestrichen. Alle Begegnungen, die gegen den TSV Nahe I auszutragen sind, sind aus dem Spielplan zu streichen.

Der TSV Nahe I steht damit als erster Absteiger aus der Kreisklasse A fest.

 

16.08.2004:

Nichtantreten in der Kreisliga SE/OD:

In der Kreisliga SE/OD wird das Spiel 040073-007 SV Henstedt-Rhen II – SV Großenaspe I vom 15.08.2004 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SV Henstedt-Rhen II gewertet, da SV Großenaspe I nicht angetreten ist.

 

16.08.2004:

Nichtantreten im Kreispräsidentenpokal 1. Runde:

Im Kreispräsidentenpokal 1. Runde wird das Spiel 040702-003 TSV Negernbötel I – SV Schmalensee I vom 11.08.2004 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für TSV Negernbötel I gewertet, da SV Schmalensee I nicht angetreten ist.

 

04.08.2004:

SV Henstedt-Rhen sorgt für Sensation im Bezirkspokal

Im Halbfinale des Bezirkspokals besiegte der SV Henstedt-Rhen den Regionalligisten VfB Lübeck mit 1:0. Durch das goldene Tor von Möller in der 32. Minute ziehen die Verbandsliga-Kicker vom SV Henstedt-Rhen in das Finale des Bezirkspokals ein. Dieses findet am 18.08.2004 um 19:00 Uhr in Henstedt-Rhen statt. Gegner ist dann der Verbandsliga-Konkurrent Rot-Weiß Moisling, der sich im Halbfinale mit 3:2 gegen die Kaltenkirchener TS durchgesetzt hatte..

 

01.07.2004:

Korrektur in der Staffeleinteilung 2004/2005

TuS Stusie III hat auf den Aufstieg in die C-Klasse Nord verzichtet und möchte gern in der D-Klasse spielen. Deshalb wurden folgende Änderungen vorgenommen: TuS Alveslohe II steigt in die C-Klasse Süd auf. SV Sülfeld II wechselt von der C-Klasse Süd in die C-Klasse Nord.und TuS Stusie III wird für TuS Alveslohe II in die D-Klasse Süd eingeordnet. Die überarbeitete Staffeleinteilung finden Sie -> hier.

 

®   Auf- und Abstieg am Ende der Saison 2003/2004, Aufstiegsrunden und Entscheidungsspiele

 

28.06.2004:

Staffeleinteilung 2004/2005 festgelegt

Im Rahmen der Spielausschuss-Sitzung wurde die Staffeleinteilung für die Saison 2004/2005 festgelegt. Nachdem 2 Mannschaften nicht wieder gemeldet wurden (SC Rönnau 74 III und SV Hagen I) und 4 Mannschaften neu hinzu gekommen sind (SV Weede II, SC Wakendorf II, TuS Heidmühlen II und Fetihspor Kaltenkirchen II) wurde die D-Klasse wieder in Nord (11 Mannschaften)- und Süd (10 Mannschaften) geteilt. Die C-Klassen spielen mit jeweils 14 Mannschaften. FC Union Ulzburg III ist freiwillig aus der C-Klasse in die D-Klasse zurückgegangen.

Der 1. Spieltag findet am 14./15.08.2004 statt. Die Spielpläne werden in den kommenden Tagen erarbeitet. Leider liegen noch keine Vorgaben aus den höheren Spielklassen vor.

Die kompletten Abschlusstabellen und die Staffeleinteilung 2004/2005 finden Sie -> hier.

 

28.06.2004:

Pokalrunden auf Kreisebene ausgelost:

In der 1. Runde des Landratspokals kommt es am 11.08.04 unter anderem zum Duell der Bezirksoberligisten SV Westerrade gegen SV Todesfelde.

Alle Pokalspiele (Landrats-, Kreispräsidenten-, Frauen-LN und Bezirkspokal finden Sie -> hier.

 

19.06.2004:

1. Runde im Bezirkspokal 2004/2005 ausgelost:

In der 1. Runde des Bezirkspokals kommt es am 17.7.2004 um 17 Uhr zu folgenden Begegnungen: mit Beteiligung Segeberger Mannschaften:

Daldorfer SV – FC Dornbreite Lübeck, SG Kattendorf-Struvenhütten – TSV Pansdorf, TuS Hoisdorf – Kaltenkirchener TS, WSV Tangstedt – SV Henstedt-Rhen, SV Großenbrode - SV Todesfelde. Am Mittwoch, d. 21.7.2004 um 19 Uhr finden die folgenden Spiele statt: TuS Garbek –TSV Sarau und TuS Wakendorf-Götzberg – SV Wahlstedt.

 

01.06.2004:

SV Henstedt-Rhen Landratspokalsieger

Im Finale des Landratspokals besiegte der SV Henstedt-Rhen am Pfingstmontag die Kaltenkirchener TS in Kaltenkirchen mit 5:1 (4:0). Bereits zur Halbzeit war das Finale durch die Tore von Andreas Klitzke (15.), Timo Heinrich (17.), Dennis Obertopp (19.) und Tahir Yavuz (25.) entschieden. In der 2. Halbzeit erhielt der KT-Spieler Artur Frost die gelb-rote Karte, danach erzielten noch Bastian Krezo (78.) das 5:0 und Danny Fischer (88.) konnte noch Ergebniskosmetik betreiben.

 

29.05.2004:

Siege für SG Stusie-Nahe im Frauen-Kreispokal und SG Kattendorf-Struvenhütten im Kreispräsidentenpokalfinale

Im Finale des Frauen-Kreispokals gewann die SG Stusie-Nahe mit 2:1 (1:0) gegen Daldorfer SV. –> Bericht u. Fotos

Im Kreispräsidentenpokalfinale bezwang die SG Kattendorf-Struvenhütten den Daldorfer SV mit 3:0 (0:0). -> Bericht u. Fotos

 

28.05.2004:

Am Dienstag, d. 01.06.2004 findet das Abschiedsspiel für den HSV-Kapitän Nico-Jan Hoogma in Kaltenkirchen statt

Einer der größten Sympathieträger des HSV verlässt zum Saisonende den Hamburger SV. Nach 6 Jahren Bundesliga beim HSV zieht es den den kopfballstarken niederländischen Abwehrspieler zurück in seine Heimat. Sein Freund und Nachbar Jassmin Seferovic, Spieler der Kaltenkirchener TS, hat für ihn ein Abschiedsspiel in Kaltenkirchen organisiert. Um 18:00 Uhr spielt der HSV gegen eine Auswahl alter Weggefährten von Hoogma. Dabei sein werden u.a. Hans-Jörg Butt (Leverkusen), Roy Präger (Wolfsburg), Stig Töfting und Thomas Vogel (SV Henstedt-Rhen). Es werden ca. 2.500 Zuschauer im Kaltenkirchener Marschwegstadion erwartet.

 

28.05.2004:

Junioren-Pokalendspiele des KFV Segeberg finden am Pfingstmontag, d. 31.05.04 auf der Sportanlage des MTV Henstedt statt:

A- Jun.:15:00 Uhr: Kaltenkirchener TS – SC Rönnau 74 , B-Jun.: 16:00 Uhr Kaltenkirchener TS – SV Wahlstedt , C-Jun.: 12:00 Uhr SV Henstedt-Rhen – Kaltenkirchener TS , D-Jun.: 10:00 Uhr Kaltenkirchener TS – SC Rönnau 74 , E-Jun.: 13:00 Uhr SV Henstedt-Rhen – MTV Henstedt , F-Jun.: 11:00 Uhr SC Kisdorf – SV Eintracht Segeberg , Mädchen: 14:00 Uhr FC Union Ulzburg – SV Henstedt-Rhen

 

26.05.2004:

Pressemitteilung des SHFV zur Aktion „Talente 2006 – Die FIFA WM in der Schule“

Eine der vier Veranstaltungen auf SHFV Ebene des sportlichen Teils der Kampagne Talente 2006 – Die FIFA WM in der Schule™“ findet am Freitag,

4 .Juni 2004 ab 9:30 Uhr in Norderstedt im Kreis Segeberg Garstedt/Ochsenzoller Strasse 58 unter der Federführung des Kreisbeauftragten für

Freizeit und Breitensport des Kreisfußballverbandes Segeberg Reinhard Jaacks und des Talentfördertrainers Andreas Kolland statt. -> s. Info

 

26.05.2004:

Teilnehmer für den Bezirkspokal 2004/2005

Die 8 Teilnehmer des KFV Segeberg für den Bezirkspokal 2004/2005 stehen damit fest:

Die 4 Halbfinalisten des Landratspokals: SV Henstedt-Rhen, Kaltenkirchener TS, SV Wahlstedt und TuS Wakendorf-Götzberg sowie die beiden Mannschaften aus dem Viertelfinale, die in den Tabellen am höchsten platziert sind: SV Todesfelde und TuS Garbek. Dazu kommen noch die beiden Finalisten des Kreispräsidentenpokals: SG Kattendorf-Struvenhütten und Daldorfer SV. Alle Mannschaften könnten in der 1.Runde am 17.07.2004 evtl. auf den VfB Lübeck als „Kassenfüller“ treffen.

 

26.05.2004:

Endspielpaarungen stehen fest

Im Landratspokal kommt es am Pfingstmontag, d. 31.05.2004 um 15:00 Uhr zu einer Neuauflage des Finales aus dem Vorjahr (1:0 für KT). Titelverteidiger Kaltenkirchener TS empfängt vor heimischer Kulisse als Bezirksoberligist den Vizemeister der Verbandsliga SV Henstedt-Rhen. Während die KT nur mit Mühe 1:0 beim Bezirksligameister SV Wahlstedt gewann, setzte sich der Oberliga-Aufstiegsrunden-Teilnehmer vom Rhen klar mit 8:2 beim Kreisliga-Vizemeister TuS Wakendorf-Götzberg durch.

Am Pfingstsamstag finden bereits die beiden anderen Endspiele in Hartenholm statt. Im Finale der Frauen trifft um 13:00 Uhr der Meister der Bezirksliga und Neu-Verbandsligist SG Stusie-Nahe (ab der kommenden Saison unter dem Namen TSV Nahe) auf den Dauerkonkurrenten und Bezirksliga-Vizemeister Daldorfer SV. Auch dies ist die Neuauflage des Vorjahres, in dem SG Stusie-Nahe mit 3:0 gewonnen hatte. Auch in den Punktspielen in der Bezirksliga hatte die SG Stusie-Nahe mit 3:0 und 5:0 gegen den DSV gewonnen.

Danach kommt es im Finale des Kreispräsidentenpokals um 15:00 Uhr zu einem Duell zweier Mannschaften aus der Kreisklasse B. Der Meister und Aufsteiger in die Kreisklasse A SG Kattendorf-Struvenhütten setzte sich im Halbfinale beim TuS Hartenholm erst im Elfmeterschiessen mit 4:1 (1:1 n.V.) durch. Der Gegner heißt Daldorfer SV. Die Daldorfer erreichten nach einem 3:1 Auswärtssieg beim TuS Tensfeld das Finale. In den Punktspielen in der B-Klasse gewann SG Kattendorf-Struvenhütten in Daldorf mit 2:0, das Rückspiel endete mit einem 3:3.

 

24.05.2004:

Der KFV Segeberg gratuliert allen Staffelsiegern zur Meisterschaft und zum Aufstieg:

Bezirksliga Nord: SV Wahlstedt.

Kreisklasse A: TV Trappenkamp I

Kreisklasse B: SG Kattendorf-Struvenhütten I

Kreisklasse C-Nord: SV Todesfelde III

Kreisklasse C-Süd: Fetihspor Kaltenkirchen I

Kreisklasse D: FFC Nordlichter Norderstedt IV

Frauen-Bezirksliga: SG Stusie-Nahe

Der SV Henstedt-Rhen I nimmt als Verbandsliga-Vizemeister an der Aufstiegsrunde zur Oberliga teil. Der SV Wahlstedt I steigt direkt in die Bezirksoberliga auf. Aus der Kreisliga SE/OD steigt als Tabellenzweiter der TuS Wakendorf-Götzberg direkt in die Bezirksliga auf. Der TuS Garbek nimmt als Tabellenvierter der Kreisliga SE/OD an der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga teil. Aus der B-Klasse steigt der Tabellenzweite SV Wahlstedt II direkt in die A-Klasse auf und aus der Kreisklasse D steigt der Tabellenzweite TuS Stusie III direkt in die C-Klasse auf. Die SG Stusie-Nahe steigt als Meister der Frauen-Bezirksliga direkt in die Verbandsliga auf, da in diesem Jahr die Aufstiegsrunde entfällt. Alle weiteren Entscheidungen fallen in den nächsten Tagen.

 

24.05.2004:

Nichtantreten in der Kreisklasse D:

In der Kreisklasse D wird das Spiel 040063-233 TuS Stusie III – Daldorfer SV II vom 22.05.2004 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für TuS Stusie III gewertet, da Daldorfer SV II bereits zum zweiten Mal in dieser Saison nicht angetreten ist.

 

23.05.2004:

TSV Bornhöved verabschiedet Trainer Thomas Banse

è    s. Bericht und Fotos

 

23.05.2004:

Aufstiegsspiele zur Kreisliga bzw. zur Kreisklasse B

Da es zum Ende der Saison 2003/2004 zu einem vermehrten Aufstieg in die Kreisliga kommen könnte, sind folgende Aufstiegsspiele angesetzt worden:

27.5.04, 19:30 Uhr: SV Todesfelde II (2. Kreiskl. A SE) – SV Eichede II (2. Kreiskl. A OD), Bargfelder SV I (3. KK A OD) – SV Schackendorf I (3. KK A SE), Rückspiele am Samstag, d. 05.06.04 um 16:00 Uhr.

Die Aufstiegsspiele zur Kreisklasse B wurden für Donnerstag, d. 27.05.04 um 20:00 Uhr und die Rückspiele für Sonntag, d. 06.06.04 um 15:00 Uhr terminiert. Da es evtl. zu einem vermehrten Aufstieg kommen könnte, wurden zusätzlich noch Entscheidungsspiele zwischen den beiden Tabellendritten angesetzt. Die Rückspiele sind bis zur Entscheidung durchzuführen, bei unentschiedenem Ausgang folgt eine 2x 15 Min. Verlängerung, danach bei weiterem Gleichstand ein 11m-Entscheidungsschießen. (Auswärts geschossene Tore zählen bei Gleichstand nicht doppelt.)

27.05.04 um 20:00 Uhr: SV Weede (2. C-Nord) – Nordl. Norderstedt II (2. C-Süd) und SC Wakendorf (3. C-Nord) – Schmalfelder SV (3. C-Süd).

 

21.05.2004:

Spielumwertung in der Kreisklasse C-Nord:

In der Kreisklasse C-Nord wird das Spiel 040031-226 TuS Hartenholm II – SG Seth II vom 16.05.2004 mit 2:0 Toren und 3 Punkten für SG Seth II gewertet, da TuS Hartenholm II 5 Auswechselspieler eingewechselt hat. Erlaubt ist in dieser Spielklasse nur das Einwechseln von 4 Auswechselspielern.

 

21.05.2004:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Nord:

In der Kreisklasse C-Nord wird das Spiel 040031-229 SSV Groß Kummerfeld I – TuS Tensfeld II vom 16.05.2004 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SSV Groß Kummerfeld I gewertet, da TuS Tensfeld II bereits zum zweiten Mal in dieser Saison nicht angetreten ist.

 

18.05.2004:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Süd:

In der Kreisklasse C-Süd wird das Spiel 040038-230 SG Kattendorf-Struv. II – SV Hagen I vom 16.05.2004 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SG Kattendorf-Struv. II gewertet, da SV Hagen I nicht angetreten ist.

 

17.05.2004:

Leezener SC doppelter Altherren-Pokalsieger 2004

Am Samstag, d. 15.05.04 fanden auf der Sportanlage des SV Todesfelde die diesjährigen Endspiele der Altherren-Pokalwettbewerbe statt. Um 14:00 Uhr besiegte der Titelverteidiger Leezener SC im Ü40-Pokalendspiel die Kaltenkirchener TS mit 3:0. Nach 2002 und 2003 gewann der LSC hier den Pokal bereits zum dritten Mal in Folge. Am erfolgreichsten war in dieser Altersgruppe bisher SV Eintr. Segeberg mit 5 Siegen (1996, 97, 98, 99 u. 2001).

Um 15:30 Uhr bezwang der Leezener SC ebenfalls als Titelverteidiger im Herbert-Lange-Pokal-Endspiel den TuS Stusie mit 4:2. Nach den Pokalsiegen von 1984, 1997 und 2003 schlossen die Leezener mit ihrem vierten Erfolg zu den bisherigen Rekordsiegern SV Eintr. Segeberg (1989,92,93 u. 96) und SV Todesfelde (1995,1998,1999 u. 2002) auf. Der KFV Segeberg gratuliert dem Leezener SC zum erneuten Double.

 

18.03.2004:

Der Spielausschuss hat die Nachholspiele auf Kreisebene und die noch ausstehenden Pokalspiele terminiert.

 

26.02.2004:

Hallenkreismeisterschafts-Endrunden der Junioren und Frauen am Wochenende 21./22.02.2004

Am Samstag, d. 21.02.04 und Sonnatg, d. 22.02.04 fanden die Endrunden der Junioren-Hallenkreismeisterschaften in der Kreissporthalle in Bad Segeberg und am So., d. 22.02.04 die Endrunde der Frauen-Hallenkreismeisterschaft statt.

Die neuen Titelträger sind:

A-Jun.: Kaltenkirchener TS, B-Jun.: Kaltenkirchener TS, C-Jun.: SV Eintr. Segeberg, D-Jun.: Kaltenkirchener TS,

E-Jun.: MTV Henstedt, F-Jun.: SV Eintr. Segeberg, Mädchen: FC Union Ulzburg

-> alle Junioren-Spielpläne finden Sie hier

Bei den Frauen setzte sich der Titelverteidiger SG Stusie-Nahe durch. -> den Frauen-Spielplan finden Sie hier

 

17.02.2004:

Der SR-Ausschuss bietet einen neuen SR-Anwärterlehrgang an!

Interessierte Sportfreunde möchten sich bitte umgehend beim SR-Obmann Horst Zawada , Treuburger Str. 19, 24568 Kaltenkirchen melden (spätestens bis zum 15.03.2004).

Termine: Freitag, 26.03.2004 und Samstag, 27.03.2004 sowie Fr., 02.04.2004 und Sa., 03.04.2004 in Todesfelde, Gasthof „Zur Eiche“. Beginn freitags ab 19:30 Uhr und samstags ab 10:00 Uhr..

Die Prüfung findet dann am Sonntag, d. 04.04.2004 ab 10:00 Uhr in Kaltenkirchen statt.

Vor allem Vereine, die noch nicht ausreichend Schiedsrichter stellen, sollten sich intensiv um die Anmeldung geeigneter Kandidaten bemühen.

 

17.02.04:

SV Wahlstedt erster „Futsal“ – Hallenmeister des SHFV!

Was in südeuropäischen Gefilden mit großem Erfolg und Begeisterung betrieben wird, hält nun auch im DFB/SHFV Einzug: „Futsal“ – eine neue Variante des Hallenfußballs. Am 15.02.2004 fand in Heikendorf bei Kiel ein erstes Futsal-Pilotturnier des SHFV statt. Teilnehmer des KFV Segeberg war der Kreishallenmeister SV Wahlstedt, der sich souverän gegen die Konkurrenten aus den anderen Kreisen durchsetzen konnte. Nach dem Staffelsieg mit 7 Punkten und 7:1 Toren (3:0 geg. Eidertal Molfsee, 0:0 geg. FC St. Michaelisdonn, 4:1 geg. FC Tarp-Oeversee), wurde im Finale der TSV Gudow mit 6:5 nach 6-Meter-Schießen bezwungen. Die Sonderregeln für diese Veranstaltung und weitere Informationen finden Sie -> hier.

 

10.02.04:

Klub 2006 – die FIFA WM im Verein

Seit September 2003 läuft die große WM-Kampagne des Organisationskomitee Deutschland „Klub 2006 – die FIFA WM im Verein“. Über 700 Vereine haben sich bereits angemeldet. Ihnen winken einzigartige Preise. Zum Beispiel ein Spiel gegen die deutsche Fußball-Nationalmannschaft, ein Training mit Rudi Völler oder Freundschaftsspiele gegen die 36 Erst- und Zweitligisten. Aus dem KFV Segeberg haben sich unter anderem schon folgende Vereine angemeldet: TuS Garbek, Kaltenkirchener TS, TuS Tensfeld, SV Rickling, MTV Segeberg, TSV Bornhöved, TV Trappenkamp, TuS Alveslohe, SC Wakendorf und SC Hasenmoor. Weitere Informationen finden Sie -> hier.

 

27.01.04:

Das Bezirksgericht hat beschlossen, dass 7 Spiele der Bramstedter TS I in der Bezirksliga Nord wegen Einsatz eines Spielers, der zu Unrecht eine Spielerlaubnis erhalten hatte, wiederholt werden müssen. Die genauen Termine finden Sie unter „Nachholspiele im Seniorenbereich“.

 

14.01.04:

Der KFV Segeberg lädt auch in diesem Jahr alle Vereine zur Halbzeittagung ein. Diese PFLICHTVERANSTALTUNG ist in 2 Termine unterteilt.

Am 21.01.2004 um 19:30 Uhr im Gasthof Waidmannsheil in Bockhorn sind alle Vereine von der gemeinsamen Kreisliga bis zur Verbandsliga eingeladen.

Am 04.02.2004 ebenfalls um 19:30 Uhr im Gasthof Waidmannsheil in Bockhorn sind alle Vereine von der Kreisklasse A – D eingeladen.

Folgende Themen stehen auf der Tagesordnung: Projektgruppe Zukunftsentwicklung im SHFV, Berichte der Ausschüsse, DFBnet, Fragen der Vereine. Von jedem Verein soll mindestens ein Vertreter anwesend sein.

 

20.12.03:

SV Wahlstedt gewinnt die 2. Herren-Hallenkreismeisterschaft des KFV Segeberg:

Im Finale der 2. Hallenkreismeisterschaft des KFV Segeberg in der Kreissporthalle in Bad Segeberg bezwang der SV Wahlstedt den klassenhöheren TSV Bornhöved im spannenden Entscheidungsschießen mit 3:1 (nach 0:0 in der normalen Spielzeit). Im Halbfinale hatte sich der SV Wahlstedt gegen den SV Todesfelde mit 3:0 durchgesetzt, während TSV Bornhöved den Verbandsligisten SV Henstedt-Rhen nach Entscheidungsschießen mit 6:5 (1:1 nach normaler Spielzeit) ausgeschaltet hatte. -> Spielplan mit Ergebnissen u. Torschützen    Fotos

 

08.12.03:

Dieter Pütz (Leezener SC) als Ehrenamtler des Jahres ausgezeichnet:

Seit über 20 Jahren ist Dieter Pütz ehrenamtlich im Leezener SC tätig. Seitdem hat er diverse Ämter und Funktionen übernommen. Er war u. a. Leiter der Badminton-Sparte und auch über zwei Jahre Chef der Handballabteilung. Gerade in den Jahren 2001 bis 2003 ist für jedermann deutlich geworden, wie wichtig der Preisträger für das Funktionieren des Fußballsports im Leezener SC ist. In den genannten Jahren war Dieter Pütz nämlich u. a. Fußballobmann, Herausgeber und Redakteur der Stadionzeitung „LSC-Info“, Stadionsprecher bei den Heimspielen und Mitorganisator des Hallenfußballturniers in Leezen.

Dieter Pütz ist der „Mann für alle Fälle“ in der Fußballsparte des Leezener SC.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde Dieter Pütz vom Ehrenamtsbeauftragten des KFV Segeberg, Jörn Wohlgehagen, und dem 1. Vorsitzenden Hans-Joachim Schöps mit einer Urkunde des DFB und einer DFB-Uhr ausgezeichnet und erhielt einen Präsentkorb als Dankeschön für seine beispielhafte ehrenamtliche Tätigkeit in seinem Verein.

 

14.12.03:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Nord:

Das Spiel der Kreisklasse C-Nord 040031-159 SV Weede I – TuS Tensfeld II vom 14.12.03 wird mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SV Weede I gewertet, da TuS Tensfeld II nicht angetreten ist.

 

11.12.03:

Spielwertung in der Kreisklasse D:

Das Spiel der Kreisklasse D 040063-147 SV Rickling II – Schmalfelder SV III vom 07.12.03 wird mit 3:1 Toren und 3 Punkten für SV Rickling II gewertet.

Das Spiel war in der 75. Minute beim Spielstand von 3:1 für SV Rickling II abgebrochen worden, nachdem der Schmalfelder SV III geschlossen das Spielfeld verlassen hatte.

 

11.12.03:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Süd:

In der Kreisklasse C-Süd wird das Spiel 040038-159 FFC Nordl. Norderstedt II – SC Kisdorf III vom 10.12.03 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für FFC Nordl. Norderstedt II gewertet, da SC Kisdorf III nicht angetreten ist.

 

07.12.03:

Hallenkreismeisterschaft der Frauen:

Nachdem der Daldorfer SV auf die Teilnahme an der Hallenkreismeisterschaft 2003/04 verzichtet hat, wird die Meisterschaft jetzt komplett am 22.02.2004 in der Sporthalle Ost in Geschendorf ausgetragen. Nach den Vorrundengruppen werden gleich im Anschluss die Finalspiele stattfinden.

Gr. A: TSV Wiemersdorf, Schmalfelder SV, SV Boostedt, VfL Struvenhütten u. TSV Weddelbrook

Gr. B: SG Stusie/Nahe, SV Westerrade, SG Henstedt/Rhen, SV Schackendorf

 

03.12.03:

Spielwertung in der Kreisklasse C-Nord:

Das Spiel der Kreisklasse C-Nord 040031-138 SSV Gr. Kummerfeld I – TuS Hartenholm II vom 30.11.03 wird mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SSV Gr. Kummerfeld I gewertet.

Das Spiel war in der 39. Minute beim Spielstand von 5:0 für SSV Gr. Kummerfeld I auf Bitten des TuS Hartenholm II vom SR abgebrochen worden, nachdem dem TuS Hartenholm nur noch 6 Spieler zur Verfügung standen.

 

03.12.03:

Nichtantreten in der Kreisklasse D:

In der Kreisklasse D wird das Spiel 040063-140 Heidmoorer SV I – SV Rickling II vom 30.11.03 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Heidmoorer SV I gewertet, da SV Rickling II bereits zum 2. Mal nicht angetreten ist.

 

26.11.03:

Nichtantreten in der Kreisklasse D:

In der Kreisklasse D wird das Spiel 040063-134 FFC Nordl. Norderstedt IV – SSV Gr. Kummerfeld II vom 23.11.03 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für FFC Nordl. Norderstedt IV gewertet, da SSV Gr. Kummerfeld II nicht angetreten ist.

 

24.11.03:

Gruppen-Auslosung der 2. Herren-Hallenkreismeisterschaft:

Der Spielausschuss des KFV Segeberg gibt bekannt, dass die Kreishallenmeisterschaft nach dem großen Erfolg des Vorjahres am Samstag, d. 20.12.2003 in der 2. Auflage stattfindet. Teilnehmer sind der SV Schackendorf (Titelverteidiger), Kaltenkirchener TS (Landratspokalsieger), TuS Hartenholm (Kreispräsidentenpokalsieger), SV Henstedt-Rhen (Verbandsliga), TSV Bornhöved, SC Kisdorf, SV Westerrade, SV Todesfelde, Leezener SC (alle Bezirksoberliga) und die nach der Vorrunde (16.11.03) bestplatzierte Bezirksligamannschaft.SV Wahlstedt. Das Eröffnungsspiel beginnt um 13:00 Uhr in der Kreissporthalle in Bad Segeberg, das Endspiel wird ca. um 18:00 Uhr stattfinden. Die Gruppen-Auslosung während der Spielausschuss-Sitzung ergab folgende Einteilung:

Gruppe A: SC Kisdorf, TuS Hartenholm, TSV Bornhöved, SV Todesfelde u. SV Schackendorf

Gruppe B: Kaltenkirchener TS, Leezener SC, SV Westerrade, SV Wahlstedt u. SV Henstedt-Rhen

Die beiden Gruppensieger und –zweiten spielen im Halbfinale gegeneinander. -> SPIELPLAN

 

11.11.03:

Nichtantreten in der Kreisklasse D:

In der Kreisklasse D wird das Spiel 040063-119 TuS Fahrenkrug II – TSV Wiemersdorf II vom 09.11.03 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für TuS Fahrenkrug II gewertet, da TSV Wiemersdorf II nicht angetreten ist.

 

06.11.03:

Nichtantreten in der Kreisklasse A:

In der Kreisklasse A wird das Spiel 040025-106 SC Kisdorf II – SC Rönnau 74 II vom 02.11.03 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SC Kisdorf II gewertet, da SC Rönnau 74 II nicht angetreten ist.

 

04.11.2003:

Spielumwertung in der Kreisklasse C-Nord:

Der Spielausschuss des KFV Segeberg hat beschlossen, in der Kreisklasse C-Nord das Spiel 040031-098 v. Donnerstag, d. 23.10.03 SG Seth II – SV Wittenborn I (Endstand 3:3) mit 2:0 Toren und 3 Punkten für SV Wittenborn I zu werten, da SG Seth II die Spieler Chr. Handke und M. El Gendy eingesetzt hat. Diese beiden Spieler wurden am 19.10.03 in der 1. Herrenmannschaft der SG Seth eingesetzt und waren am 23.10.03 nach § 55 der SpO nicht spielberechtigt, da SG Seth I vom 20.-24.10.03 spielfrei war.

 

30.10.2003:

2. Kreishallenmeisterschaft am 20.12.2003

Der Spielausschuss des KFV Segeberg gibt bekannt, dass die Kreishallenmeisterschaft nach dem großen Erfolg des Vorjahres am Samstag, d. 20.12.2003 in der 2. Auflage stattfindet. Teilnehmer sind der SV Schackendorf (Titelverteidiger), Kaltenkirchener TS (Landratspokalsieger), TuS Hartenholm (Kreispräsidentenpokalsieger), SV Henstedt-Rhen (Verbandsliga), TSV Bornhöved, SC Kisdorf, SV Westerrade, SV Todesfelde, Leezener SC (alle Bezirksoberliga) und die nach der Vorrunde (16.11.03) bestplatzierte Bezirksligamannschaft.SV Wahlstedt. Beginn ist ca. um 12:00 Uhr in der Kreissporthalle in Bad Segeberg, das Endspiel wird ca. um 18:00 Uhr stattfinden. Die Gruppen-Auslosung wird in der nächsten Spielausschuss-Sitzung vorgenommen.

 

27.10.2003:

Spielumwertungen in der Kreisklasse B:

Der Spielausschuss des KFV Segeberg hat beschlossen, in der Kreisklasse B das Spiel 040026-094 v. 19.10.03 TuS Stusie II – SV Rickling I (Endstand 2:3) mit 2:0 Toren und 3 Punkten für TuS Stusie II zu werten, da SV Rickling den Spieler Waldemar Permann eingesetzt hat, obwohl dieser laut Rückseite des Spielerpasses (mit Stempel u. Unterschrift des SV Rickling) zum 25.05.2003 aus dem SV Rickling ausgetreten ist und damit keine Spielberechtigung für den SV Rickling mehr hatte.

 

10.10.03:

Spielumwertungen in der Kreisklasse C-Süd:

Der Spielausschuss des KFV Segeberg hat beschlossen, dass in der Kreisklasse C-Süd folgende Spiele von Fetihspor Kaltenkirchen I mit 2:0 Toren und 3 Punkten für den jeweiligen Gegner gewertet werden, da Fetihspor den Spieler Juergen Herbst eingesetzt hat, obwohl dieser erst ab dem 07.10.2003 für Fetihspor Kaltenkirchen spielberechtigt ist.

CS 040038-069 v. 28.09.03 Schmalfelder SV I - Fetihspor Kaltenkirchen I (statt 0 : 2) jetzt 2:0 für Schmalfelder SV I

CS 040038-074 v. 05.10.03 Fetihspor Kaltenkirchen I - FC Union Ulzburg II (statt 1 : 1) jetzt 2:0 für FC Union Ulzburg II

 

10.10.03:

Nichtantreten in der Kreisklasse C-Nord:

In der Kreisklasse C-Nord wird das Spiel 040031-063 Leezener SC III – TuS Hartenholm II vom 08.10.03 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Leezener SC III gewertet, da TuS Hartenholm II nicht angetreten ist.

 

03.10.03:

Der Vorstand des KFV Segeberg gibt der Beschwerde des SV Todesfelde gegen 2 Beschlüsse des Spielausschusses Recht.

1. Begründung:

Bei den Herbert-Lange-Pokalspielen der Altherren handelt es sich weder um Verbandspokalspiele (an denen nur 1. Mannschaften teilnehmen), noch um ordentliche Pflichtspiele nach §2 der SpO. Es sind außerordentliche Pflichtspiele (Turnier des Kreisverbandes). Deshalb kann der §55 der SpO in diesem vorliegenden Fall nicht angewendet werden.

Somit wird das Herbert-Lange-Pokalspiel HL 08 v. 06.09.03 SV Todesfelde AH – TuS Tensfeld AH mit dem Endstand von 2:1 gewertet. Der SV Todesfelde spielt in der 2. Runde des Herbert-Lange-Pokals gegen den SC Kisdorf.

Das Spiel der Kreisklasse A 040025-037 vom 07.09.03 SV Todesfelde II – TSV Nützen I wird, da der Spieler Wunsch somit auch nicht sein drittes, sondern nur sein zweites Verbandsspiel (Pflichtspiel) an diesem Wochenende bestritten hatte, ebenfalls mit dem Endstand nach 90 Minuten, also 5:1 für SV Todesfelde, gewertet.

 

2. Begründung:

Da es sich bei den Ü40-Pokalspielen wie bei den Herbert-Lange-Pokalspielen um keine ordentlichen Pflichtspiele handelt, war der Spieler Andreas Köpke für dieses Pokalspiel – wie in seinem Pass vermerkt – ab dem 06.08.2003 spielberechtigt.

Daher wird das Ü40-Pokalspiel Ü40-B01 SV Todesfelde Ü40 – TSV Nützen Ü40 auch mit 8:1 (regulärer Endstand) gewertet.

 

26.09.03:

Spielumwertungen in der Kreisklasse C-Süd:

Der Spielausschuss des KFV Segeberg hat beschlossen, dass in der Kreisklasse C-Süd 5 Spiele der Kaltenkirchener TS III, in denen der Spieler Mahmud Kamberi eingesetzt wurde, jeweils mit 3 Punkten und 2:0 Toren für den jeweiligen Gegner gewertet werden, da Kamberi erst ab dem 22.09.2003 für die KT spielberechtigt ist.

Folgende Spiele, in denen Kamberi eingesetzt worden ist, werden mit 2:0 Toren und 3 Punkten für den jeweiligen Gegner gewertet.

CS 040038-023 v. 24.08.03 Schmalfeld I - KT III (Endstand 3:2) jetzt 2:0

CS 040038-025 v. 29.08.03 KT III - SV Hagen I (Endstand 0:1) jetzt 0:2

CS 040038-037 v. 07.09.03 TuS Wakdf.-Götzberg II - KT III (Endstand 3:2) jetzt 2:0

CS 040038-042 v. 09.09.03 KT III - Nordl. Norderstedt III (Endstand 4:1) jetzt 0:2

CS 040038-049 v. 12.09.03 KT III - FC Union Ulzburg III (Endstand 2:1) jetzt 0:2

 

24.09.03:

Nichtantreten in der Kreisklasse D:

In der Kreisklasse D wird das Spiel 040063-061 Schmalfelder SV II – SV Rickling II vom 21.09.03 mit 5:0 Toren und 3 Punkten für Schmalfelder SV II gewertet, da SV Rickling II nicht angetreten ist.

 

04.09.2003:

Spielumwertung in der Kreisklasse D:

Das Spiel der Kreisklasse D 040063-004 SV Rickling II – SSV Gr. Kummerfeld II vom 10.08.2003 wird (statt mit 4:2) mit 2:0 Toren und 3 Punkten für SSV Gr. Kummerfeld II gewertet, da Rickling den nicht spielberechtigten Spieler Mathias Schubert eingesetzt hat.

 

04.09.2003:

Spielumwertung in der Kreisklasse C-Nord:

Das Spiel der Kreisklasse C-Nord 040031-013 SV Todesfelde III – TuS Tensfeld II vom 17.08.2003 wird (statt mit 7:1) mit 2:0 Toren und 3 Punkten für TuS Tensfeld II gewertet, da Todesfelde den nicht spielberechtigten Spieler Andreas Köpke eingesetzt hat.

 

03.09.2003:

Spielwertung in der Kreisklasse A:

Das Spiel der Kreisklasse A 040025-029 MTV Henstedt I - Norderstedter SV I vom 31.08.03 wird mit 4:0 Toren und 3 Punkten für MTV Henstedt I gewertet.

Das Spiel war in der 75. Minute beim Spielstand von 4:0 für MTV Henstedt I auf Bitten des Norderstedter SV I vom SR

abgebrochen worden, nachdem 5 Spieler des NSV mit gelb-roten-Karten vom Platz gestellt und die Mannschaft somit auf

weniger als 7 Spieler reduziert worden war.

 

31.08.2003:

Jürgen Frahm ist am Samstag, d. 30.08.2003 verstorben. Der langjährige Fußballobmann des SV Todesfelde war den meisten Fußballern (nicht nur) im Kreis Segeberg bestens bekannt. Die Fußballer des KFV Segeberg haben ihn bei unzähligen Tagungen und Veranstaltungen im Gasthof „Zur Eiche“ kennen und schätzen gelernt. Sämtliche Spiele der Herren-Abteilung wurden am Sonntag, d. 31.08.03 vom Spielplan abgesetzt und werden an einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen. „Jogi“ wird uns immer in guter Erinnerung bleiben.

 

25.08.2003:

Kreisklasse C-Nord

Das Spiel SV Schmalensee I – TuS Heidmühlen I vom 24.08.03 wird mit 5:0 Toren und 3 Punkten für SV Schmalensee I gewertet, da Heidmühlen nicht angetreten ist.

 

21.08.2003:

Schiedsrichter David Bornhöft (TuS Garbek) am Wochenende erstmals im DFB-Einsatz!

Am Freitag, d. 22.08.03 um 19:00 Uhr wird für den SR-Lehrwart des KFV Segeberg ein Traum wahr. Erstmals steht er in der 2. Bundesliga an der Linie. Er assistiert Babak Rafati (Hannover) beim Spiel Eintracht Trier – MSV Duisburg. 2 Tage später darf er dann sein erstes Regionalligaspiel pfeifen. Um 14:00 Uhr heißt seine erste Partie Schalke 04 (A) – 1. FC Köln (A). Der KFV Segeberg wünscht eine glückliche Hand bei diesen Einsätzen.

 

14.08.2003:

Der SR-Ausschuss weist darauf hin, dass am Donnerstag, d. 14.08.2003 um 19:30 Uhr ein Lehrabend für alle Schiedsrichter des KFV Segeberg in Todesfelde (Gasthof „Zur Eiche“) stattfindet. Hier werden die wenigen Regeländerungen noch einmal ausführlich dargestellt. Ab 19:00 Uhr können Einzahlungen in die SR-Kameradschaftskasse vorgenommen werden. Die Schiedsrichter werden gebeten, ihren SR-Ausweis mitzubringen.

 

27.07.2003:

Regeländerungen zur Saison 2003/04:

Mathias Neumann, SR-Lehrwart des KFV Segeberg, hat die neuesten Regeländerungen zur Saison 2003/04 bekanntgegeben und bittet um Beachtung:

Beim Elfmeterentscheidungsschiessen kann die Mannschaft, die die Wahl gewinnt, jetzt entscheiden, ob sie zuerst schießt oder nicht. Ein Spieler, der beim Feiern eines Tores sein Trikot auszieht, ist ab sofort wieder zu verwarnen!

Im neuen Regelheft ist dann auch festgelegt, dass die Verlängerung bei A-Junioren-Spielen 2x 15 Min. beträgt und, dass die 9,15 m Markierung vom Viertelkreis und nicht von der Eckfahne gemessen wird.

 

30.06.2003:

Der Spielausschuss des KFV Segeberg hat bei seiner Arbeitstagung die Spielklassen auf Kreisebene neu eingeteilt. Neu ist die Bezeichnung der Spielklassen (Kreisklasse A statt 1. Kreisklasse, Kreisklasse B statt A-Klasse, Kreisklassen C-Nord u. Süd mit jeweils 16 Mannschaften statt B-Klasse Nord u. Süd sowie einer Kreisklasse D mit 14 Mannschaften statt bisher 2 C-Klassen Nord u. Süd.

Zusätzlich wurden die Pokalauslosungen vorgenommen. Im Landratspokal und Kreispräsidentenpokal beginnt die erste Runde am 13.08.2003

 

26.06.2003:

Beim außerordentlichen Juniorenverbandstag in der Sporthalle des SV Wahlstedt wurde ein neuer Jugendausschuss gewählt. Der 1. Vorsitzende des KFV Segeberg, Hans-Joachim Schöps, bedankte sich bei den ausscheidenden Jugend-Ausschussmitgliedern Dirk Bieberstein, Heinrich-Wilhelm Genz, Robert Schultze und Christa Bohm-Nagel mit einem Präsent für die jahrelange Arbeit im Jugendausschuss. Wolfgang Horn, der nach 38jähriger Mitarbeit im Jugendausschuss nicht wieder kandidierte, wurde mit großem Beifall und einem Gutschein für eine Eintrittskarte für das EM-Qualifikationsspiel Deutschland – Island in Hamburg verabschiedet.

Als neuer Jugendobmann wurde Hans-Heinrich Meins vom Leezener SC mit 298 von 313 anwesenden Stimmen gewählt. Als weitere Ausschussmitglieder wählten die Delegierten Stefan Albrecht (TuS Tensfeld), Wilfried Pohlmann (SV Todesfelde) und Thomas Janowski (SV Schackendorf). Als einziger erfahrener Mann der alten Crew verbleibt noch Gerd Nagel (TuS Garbek) im Jugendausschuss.

 

23.06.2003:

Der Spielausschuss gibt die offiziellen Abschlusstabellen und Fair-Play-Tabellen der Kreisliga bis zu den C-Klassen und der Frauen-Bezirksklasse Süd bekannt.

Ab der kommenden Saison 2003/04 müssen die Spielklassen umbenannt werden. Laut Satzung des SHFV ist keine „1. Kreisklasse“ erlaubt. Deshalb werden die Kreisklassen wie folgt umbenannt:

Jetzige 1. Kreisklasse = ab 2003/04: Kreisklasse A,

jetzige Kreisklasse A = ab 2003/04: Kreisklasse B,

jetzigen Kreisklassen B-Nord und B-Süd = ab 2003/04: Kreisklasse C-Nord und C-Süd sowie

jetzigen Kreisklassen C-Nord und C-Süd = ab 2003/04: Kreisklassen D-Nord und D-Süd.

 

®   Aufstiegsspiele

 

20.06.2003:

Nachdem 2 Vereine gegen die Punktabzüge wegen fehlender SR (6 Punkte pro fehlendem SR) am Ende der Saison beim Bezirks- bzw. beim Verbandsgericht Beschwerde eingelegt hatten, hat der Vorstand des KFV Segeberg die Punktabzüge jetzt rückgängig gemacht. Das Verbandsgericht begründet dieses mit einem Formfehler, da die Punktabzüge nicht schon am Beginn der Saison durchgeführt und in den jeweiligen Tabellen vermerkt worden sind. Die Tabellen wurden daher wieder auf den Stand „nach dem sportlichen Wettkampf“ zurückgerechnet. Die Punktabzüge wurden wieder addiert.

 

11.06.2003:

Schiedsrichter David Bornhöft (TuS Garbek) in die Regionalliga aufgestiegen!

Nach einer sehr erfolgreichen Saison, die David Bornhöft (oben in der Bildmitte mit seinen Oberliga-Assistenten Max Massalme (links, FC St. Michel) und Volker Suhr (rechts, Daldorfer SV)) als bester Schiedsrichter der Oberligen SH/HH/HB/NDS abschloss, beförderte der Norddeutsche Fußballverband (NFV) den 28jährigen Seedorfer jetzt in den Regionalligakader. Zusätzlich wird David Bornhöft ab der kommenden Saison auch noch als Assistent in der 2. Bundesliga zum Einsatz kommen.

Der KFV Segeberg gratuliert seinem erfolgreichsten Schiedsrichter zu dieser starken Leistung und wünscht viel Erfolg in den neuen Spielklassen!

 

02.06.2003:

Am Dienstag, d. 03.06.2003 sind alle Vereins-Schiedsrichterobleute zu einer Tagung in Todesfelde (Gasthof „Zur Eiche“) um 19:30 Uhr eingeladen.Die Vereine werden daran erinnert, dass es sich hierbei um eine Arbeitstagung handelt, zu der Vertreter entsendet werden müssen.

 

01.06.2003:

Die Pokalendspiele des KFV Segeberg fanden auf der Sportanlage des TuS Tensfeld statt.

Im Frauen-Pokal besiegte die SG Stusie/Nahe (2. in der Bezirksliga) den Daldorfer SV (3. in der Bezirksliga) mit 3:0. In den Punktspielen gewannen beide Ihre Heimspiele gegeneinander (in Daldorf 3:0 und in Stusie/Nahe 4:2).

Der Lokalmatador TuS Tensfeld (Meister der B-Klasse Nord) unterlag dem TuS Hartenholm (3. in der A-Klasse) im Finale um den Kreispräsidentenpokal erst im Elfmeterschiessen mit 4:6. Zum Abschluss forderte im Landratspokal die Kaltenkirchener TS (3. in der Bezirksoberliga) den Verbandsligisten SV Henstedt-Rhen (9. in der Verbandsliga) heraus und siegte mit 1:0. (-> Aktuelle Berichte und Bilder!)

 

26.05.2003:

Der KFV Segeberg gratuliert folgenden Mannschaften zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg:

SSV Pölitz I Meister in der gemeinsamen Kreisliga SE/OD!

TuS Wakendorf-Götzberg I Meister in der 1. Kreisklasse!

SC Rönnau 74 III Meister in der Kreisklasse A!

TuS Tensfeld I Meister in der Kreisklasse B-Nord!

SV Henstedt-Rhen III Meister in der Kreisklasse B-Süd!

SSV Groß Kummerfeld I Meister in der Kreisklasse C-Nord!

SG Kattendorf-Struvenhütten II Meister in der Kreisklasse C-Süd!

SV Schackendorf Meister in der Frauen-Bezirksklasse Süd!

 

26.05.2003:

In der Kreisklasse A ist der SC Kisdorf III am 25.05.2003 zum 3. Mal nicht angetreten und wird deshalb disqualifiziert.

Alle Tore und Punkte, die gegen SC Kisdorf III erzielt wurden, werden aus der Tabelle gestrichen.

 

08.05.2003:

Auf Grund fehlender Schiedsrichter hat der Vorstand des KFV Segeberg, nachdem 12 Vereine bereits vor ca. 1 Jahr zu eindringlichen Gesprächen eingeladen waren und ihnen dort Punktabzüge wegen dauerhaft fehlender Schiedsrichter angekündigt worden sind, jetzt 7 Vereinen mitgeteilt, dass ihren Mannschaften Punkte am Ende der Saison abgezogen werden. Dabei wurde so verfahren wie es in den Durchführungsbestimmungen angekündigt worden ist. Mannschaften, die in kreisübergreifenden Spielklassen mitwirken, wurden nicht mit Punktabzügen belegt. Die Mannschaften und die Punktabzüge finden Sie hier.

 

26.04.2003:

Seniorenverbandstag des KFV Segeberg in Todesfelde:

Als neuer 1. Vorsitzender wurde Hans-Joachim Schöps (SC Rönnau 74) einstimmig von der Versammlung gewählt. Der dadurch frei gewordene Posten des 2. Vorsitzenden wird ab sofort von Reinhard Jaacks (TuS Garbek) besetzt. Für den ausgeschiedenen Beisitzer Rüdiger Vondran wurde Jörn Wohlgehagen (SC Rönnau 74) als Beisitzer in den Vorstand berufen. Willi Rickert wurde als Kassenwart und Volker Suhr (Daldorfer SV) als EDV-Beauftragter gewählt.

 

25.04.2003:

Jugendverbandstag des KFV Segeberg in Wahlstedt:

Da fast der komplette Jugendausschuss neu zu besetzen ist, wurden die Wahlen auf einen außerordentlichen Verbandstag am 26.06.03 um 19:30 Uhr im Sportlerheim des SV Wahlstedt vertagt.

 

16.04.2003:

Kreisklasse A:

Das Spiel AR 025 v. 13.04.03 TSV Bornhöved II – FSC Kaltenkirchen I (Endstand 7:1) wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für FSC Kaltenkirchen I gewertet, da TSV Bornhöved II zwei Spieler eingesetzt hat, die für dieses Spiel der 2. Mannschaft nach § 55 der Spielordnung nicht spielberechtigt waren.

 

27.03.2003:

Der Spielausschuss bittet die Vereine – wie jedes Jahr kurz vor Saisonende – den § 55 der Spielordnung zu beachten. Hier ganz besonders das Wechseln innerhalb der Mannschaften eines Vereins in den letzten Meisterschaftsspielen..

 

20.03.2003:

Im Rahmen der Schiedsrichter-Jahreshauptversammlung wurden die langjährigen Ausschussmitglieder Armin Kröska und Joachim Schwarze verabschiedet. Neu in den SR-Ausschuss gewählt wurden von den 91 anwesenden Schiedsrichtern:

Sönke Patzer (TSV Bornhöved, Beobachtungswart), Lars Knop (TSV Bornhöved, Pass- u. Pressewart), Jörg Petersen (SC Rönnau 74, Jung-SR-Betreuung) und Sönke Schubert (SV Westerrade, Jung-SR-Betreuung).

 

16.03.2003:

In der Kreisklasse C-Nord ist der SV Schmalensee II am 15.03.2003 zum 3. Mal nicht angetreten und wird deshalb disqualifiziert.

Alle Tore und Punkte, die gegen SV Schmalensee II erzielt wurden, werden aus der Tabelle gestrichen. Alle Spiele mit Beteiligung des SV Schmalensee II sind aus dem Spielplan zu streichen.

 

26.02.2003:

Am Wochenende 22./23.02.03 fanden die Hallenkreismeisterschafts-Endrunden aller Junioren-Altersklassen in der Kreissporthalle in Bad Segeberg statt. Dabei waren folgende Mannschaften erfolgreich:

A-Jun.: 1. SV Todesfelde, 2. TuS Garbek, 3. Bramstedter TS

B-Jun.: 1. SV Wahlstedt, 2. SV Eintr. Segeberg, 3. Kaltenkirchener TS

C-Jun.: 1. Kaltenkirchener TS, 2. SV Eintr. Segeberg, 3. TSV Weddelbrook

D-Jun.: 1. Kaltenkirchener TS, 2. SV Großenaspe, 3. SC Kisdorf

E-Jun.: 1. Leezener SC, 2. Kaltenkirchener TS, 3. SC Rönnau 74

F-Jun.: 1. SV Wahlstedt, 2. Kaltenkirchener TS, 3. Leezener SC

Mädchen: 1. SV Schackendorf, 2. FC Union Ulzburg, 3. Schmalfelder SV

 

27.02.2003:

1. Kreisklasse

Der Spielausschuss gibt bekannt, dass das Spiel KKR 034 Norderstedter SV I - TV Trappenkamp I vom 23.02.2003 an einem späteren Termin neu angesetzt wird.

Begründung:

Der TV Trappenkamp kam verspätet in Norderstedt an. Es waren um kurz nach 15:30 Uhr mindestens 7 Spieler anwesend. Der SR hat das Spiel aber nicht angepfiffen, da er der Meinung war, dass 7 Spieler nicht ausreichen, um ein Spiel zu beginnen und er auch nur 30 Minuten warten müsse. Dies ist ein Fehler des SR's. Laut der Regel muss er 45 Minuten (s.Regel 5, Anweisung 14) warten und eine Mannschaft kann mit 7 Spielern ein Spiel beginnen (s. Regel 3).

 

18.02.2003:

Der SR-Ausschuss gibt bekannt, dass der Junioren-Ansetzer, Holger Lemke, ab sofort nicht mehr Mitglied im SR-Ausschuss ist. Die Junioren-Ansetzungen werden ab sofort kommissarisch bis zur Sommerpause vom Senioren-Ansetzer, Achim Wagnitz, Tel.: 04194-980702, Fax: 04194-980710 übernommen.

Die normalen Lehrabende im März (3.3. in Henstedt-Rhen u. 10.3. in Fahrenkrug) entfallen! Dafür findet am Donnerstag, d. 20.03.2003 um 20:00 Uhr die Jahreshauptversammlung der Schiedsrichter in Todesfelde statt.

Neuer SR-Anwärterlehrgang!!!

Termine: Di., 25.3.; Do., 27.3.; Di., 1.4., Do., 3.4.; Di., 8.4. und Do. 10.4. jeweils ab 19:30 Uhr in Todesfelde.

Prüfung ist dann am Samstag, d. 12.4. um 15:00 Uhr in Kaltenkirchen (Laufprüfung: 14 Min., mind. 2.400m u. Regeltest).

Anmeldungen bitte an den SR-Obmann Horst Zawada.

 

24.01.2002:

Der KFV Segeberg lädt auch in diesem Jahr alle Vereine zur Halbzeittagung ein. Diese PFLICHTVERANSTALTUNG ist in 2 Termine unterteilt.

Am 06.02.2003 um 19:30 Uhr in der Gastronomie der Sporthalle in Fahrenkrug (Schackendorfer Weg) sind alle Vereine von der C-Klasse bis zur 1. Kreisklasse eingeladen.

Am 12.02.2003 um 19:30 Uhr im KT-Vereinsheim in Kaltenkirchen (Marschweg) sind alle Vereine von der gemeinsamen Kreisliga bis zur Verbandsliga eingeladen.

Neben der Vorstellung des DFBnet werden u.a. die Themen Neueinteilung der Bezirke, Jugendarbeit und Schiedsrichtergewinnung diskutiert.

 

15.01.2003:

David Bornhöft (TuS Garbek) Schiedsrichter des Jahres 2002

Im Rahmen der Halbzeittagung der Schiedsrichter der Leistungsklasse I des SHFV in Weißenhäuser Strand wurde der 27jährige David Bornhöft vom TuS Garbek als schleswig-holsteins Schiedsrichter des Jahres 2002 ausgezeichnet.

Der SR-Ausschuss des SHFV würdigte hiermit die hervorragenden Leistungen, die der engagierte SR-Lehrwart des KFV Segeberg seit zweieinhalb Jahren in der Oberliga bringt. Zur Zeit steht er in der Spitzengruppe der norddeutschen Oberliga-Schiedsrichter und macht sich berechtigte Hoffnungen auf einen Aufstieg in die Regionalliga.

 

20.12.2002

Sensation bei der 1. Kreishallenmeisterschaft der Herren!

Der SV Schackendorf  (1. Kreisklasse Segeberg), der sich als Kreispräsidentenpokalsieger für dieses erstmalig ausgetragene Turnier qualifiziert hatte, setzte sich in imponierender Weise gegen die höher spielenden Mannschaften durch. Im Finale wurde der Bezirksoberligist SV Todesfelde nach spannendem Neunmeterschießen mit 6:5 besiegt. Das Turnier in der gut besuchten Kreissporthalle in Bad Segeberg wurde sowohl von den Mannschaften als auch von den zahlreichen Zuschauern positiv angenommen. Der KFV Segeberg gratuliert dem SV Schackendorf zu dieser tollen Leistung! (-> Turnierplan)

 

10.12.2002

Aus aktuellem Anlass weist der SR-Ausschuss darauf hin, dass für Hallenturniere mit Beteiligung von Mannschaften, die ab der Kreisklasse A und aufwärts spielen, vom Veranstalter SR beim SR-Obmann, Horst Zawada, angefordert werden müssen. Bei Zuwiderhandlungen drohen nicht nur den Vereinen, sondern auch den SRn, die ohne Genehmigung bei diesen Turnieren pfeifen, Ordnungsstrafen.

 

04.12.2002:

In der Kreisklasse B-Süd ist die Bramstedter TS II am 29.11.02 zum 3. Mal nicht angetreten und wird deshalb disqualifiziert.

Alle Tore und Punkte, die gegen Bramstedter TS II erzielt wurden, werden aus der Tabelle gestrichen. Alle Spiele mit Beteiligung der Bramstedter TS II sind aus dem Spielplan zu streichen. Damit steht Bramstedter TS II als erster Absteiger aus der Kreisklasse B-Süd fest.

 

26.11.2002:

Die Auslosung der Pokal-Halbfinalspiele ergab folgende Paarungen: im Landratspokal Rickling – Kaltenkirchen und Sieger Westerrade/Henstedt-Rhen – Todesfelde, im Kreispräsidentenpokal: Schmalensee – Hartenholm und Tensfeld – Sieger Nützen/FSC Kaltenkirchen sowie beim Frauen-Pokal Schackendorf – Daldorf und Stusie/Nahe – Westerrade.

 

12.11.2002:

Der SR-Ausschuss des SHFV hat eine neue SR-Info 3-2002 herausgegeben.

 

10.11.2002:

Der DFB hat die fünf Sieger in der Aktion „Fair ist mehr“ ausgezeichnet. Gleich 2 Meldungen aus Schleswig-Holstein kamen unter die ersten 5 Plätze. Sieger ist der 13-jährige C-Junioren-Spieler Hendrik Mahns aus Rotenhof in Schleswig-Holstein, der mit einer sehr beachtlichen Aktion auf sich aufmerksam machte.

Eine Nachahmung wäre wünschenswert! -> ausführlicher Bericht vom DFB

 

08.11.2002:

Kreisklasse B-Nord:

Das Spiel BN 088 v. 01.11.02 TuS Tensfeld II – TSV Bornhöved III (Endstand 1:4) wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für TuS Tensfeld II gewertet, da Bornhöved III zwei Spieler eingesetzt hat, die für dieses Spiel der 3. Mannschaft nicht spielberechtigt waren.

 

26.10.2002:

Bezirksgerichtsurteil:

Das Bezirksgericht hat das am 3.10.02 abgebrochene Landratspokalspiel SV Rickling – SV Eintr. Segeberg mit 2:0 Toren für SV Rickling gewertet. Die Herbeiführung des Spielabbruchs wird dem des Feldes verwiesenen Spieler von Eintracht Segeberg angelastet, wofür dieser bis einschl. 8.12.02 bzw. mindestens 10 Pflichtspiele gesperrt wurde.

 

03.10.2002:

Kreisklasse B-Süd:

Das Spiel BS 009 v. 16.8.02 Bramstedter TS II – FC Un. Ulzburg III (Endstand 3:3) wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für FC Un. Ulzburg III gewertet, da Bramstedt einen Spieler eingesetzt hat, der erst ab dem 10.09.02 spielberechtigt war.

 

01.10.2002:

Ab sofort ist Achim Wagnitz wieder für die SR-Ansetzungen im Damen- und Herrenbereich des KFV Segeberg verantwortlich. Seine neue Anschrift lautet: Achim Wagnitz, Bgm.-Timm-Kehre 18, 23845 Seth, Tel.: 04194-980702, Fax: 04194-980710. Seine Sprechzeiten sind Mo., Mi. und Do. jeweils von 21-22 Uhr.

 

13.09.2002:

Kreisklasse B-Nord:

Das Spiel BN 023 v. 1.9.02 TuS Fahrenkrug II – SV Sülfeld II (Endstand 6:1) wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für SV Sülfeld gewertet, da TuS Fahrenkrug 2 Spieler aus dem letzten Spiel der 1. Mannschaft am 28.8.02 (Kreispräsidentenpokalspiel in Tensfeld KP 14) unerlaubterweise eingesetzt hat.

 

13.09.2002:

1. Kreisklasse:

Das Spiel KK 007 v. 10.8.02 SV Todesfelde II – SC Rönnau 74 II (Endstand 2:1) wird mit 2:0 Toren und 3 Punkten für SV Todesfelde II gewertet, da SC Rönnau einen Spieler eingesetzt hat, der erst ab dem 12.08.02 spielberechtigt war.

 

30.08.2002:

Kreisklasse C-Süd:

Der FSC Kaltenkirchen hat seine 2. Mannschaft mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb zurückgezogen. Alle Spiele, die die Mannschaft bisher bestritten hat, werden gestrichen, der jeweilige Gegner hat spielfrei.

 

27.08.2002:

Der KFV gibt die endgültigen Fair-Play-Tabellen der Saison 2001/2002 von der 2. Kreisliga bis zur C-Klasse bekannt.

 

11.08.2002:

Mit Beginn der neuen Serie im Seniorenbereich müssen die Heimvereine (von den C-Klassen bis zur gemeinsamen Kreisliga SE/OD) bis 1 Stunde nach Spielschluss der höheren Mannschaft das Ergebnis (bzw. auch die Ergebnisse der unteren Mannschaften) an den KFV Segeberg melden. Dies wurde vom SHFV in der Satzung (§32 der Spielordnung) beschlossen.

Dies kann per e-mail erfolgen an sis@kfvsegeberg.de oder per Telefon an Tel.: 04551-2721. Mannschaften, die dieser „kleinen Pflicht“ nicht nachkommen, werden mit einem Ordnungsgeld in Höhe von 10,- € bestraft.

 

10.08.2002:

Sämtliche Spielpläne von den A- bis zu den G-Junioren und die Sonderrunden sind auf der Jugendseite zu sehen.

 

22.07.2002:

Der Jugendausschuss hat die Pokalrunden ausgelost.

 

16.07.2002:

Der Spielplan der 1. Kreisklasse Segeberg musste noch einmal überarbeitet werden. Die Mannschaften TuS Stusie II und SV Eintr. Segeberg II wurden im Spielplan getauscht. Dadurch haben sich die Termine mit Beteiligung dieser beiden Mannschaften geändert.

 

09.07.2002:

Für die Saison 2002/2003 wurde die neue Klasseneinteilung vorgenommen. Die neuen Spielpläne (Bezirksoberliga bis C-Klassen) finden Sie auf der homepage.

 

Spielpläne 1. und 2. Bundesliga 2002/2003

 

09.07.2002:

Der 1. Vorsitzende des KFV Segeberg, Eddy Münch, tritt zum 21.07.2002 von seinem Amt als 1. Vorsitzender zurück.

Anlage: Rücktrittsschreiben von Eddy Münch.

 

03.07.2002:

Der SV Westerrade (Bezirksliga) unterliegt der Bundesligamannschaft des Hamburger SV vor ca. 1.800 Zuschauern mit 0:15 (0:5). Die Tore für den HSV schossen Kim Christensen 3x (6., 70. u. 72), Roland Kitzbichler 3x (24., 58. u. 77.), Marek Heinz 3x (47., 62. u.  69.), Lars Jacobsen (36.), Raphael Wicky (42.), Sergej Barbarez (46.), Jörg Albertz (86.) und Roda Antar (89.) sowie ein Eigentor des Veranstalters (28.). Beim HSV wurden außerdem noch die Spieler Martin Pieckenhagen (2. Hz. Thomas Hillenbrand), Christian Rahn (nach wenigen Minuten verletzt ausgeschieden), Ingo Hertzsch, Stephan Kling und Collin Benjamin eingesetzt. (FOTO v. Spiel)

 

01.07.2002:

Der Spielausschuss hat die ersten Runden in den Landrats-, Kreispräsidenten- und LN-Frauen-Pokalwettbewerben für die neue Serie 2002/2003 ausgelost.

 

26.06.2002:

Die Geschäftsstelle des KFV Segeberg ist in die neuen Räume des Kreissportverbandes – Haus des Sports – (neben der „Mühle“) umgezogen. Die neue Haus-Anschrift lautet ab sofort: An der Trave 1 a. Tel.-Nr. und Fax-Nr. bleiben unverändert.

Das Postfach existiert nicht mehr! Die Öffnungszeiten sind jetzt Donnerstags von 18-19 Uhr.

 

17.06.2002:

Die 1. Runde im Bezirkspokal wurde ausgelost. Sie findet am 24.07.02 statt.

 

 

®   Aufstiegsspiele 2001/2002

 

 

27.05.2002:

Folgende Mannschaften sicherten sich am vergangenen Wochenende die Kreispokale:

Am 25.05. in Todesfelde gewannen SV Todesfelde (5:3 n.E. gegen TuS Alveslohe) den Herbert-Lange-Gedächtnispokal der Altherren und der Leezener SC (3:2 gegen Schmalfelder SV) den Pokal der Ü40-Altherren.

Am 26.05. in Schackendorf siegten der SV Boostedt (4:3 gegen den Titelverteidiger Daldorfer SV) im Frauen-Pokal, der Titelverteidiger SV Schackendorf (3:2 gegen TuS Wakendorf-Götzberg) im Kreispräsidentenpokal und der SV Henstedt-Rhen mit einem 6:0 Sieg gegen den Leezener SC im Landratspokal.

 

22.04.2002.

Der SHFV-Vorstand hat auf seiner letzten Beiratssitzung beschlossen, dass ab der kommenden Saison jeder Heimverein per Satzung dazu verpflichtet ist, die Ergebnisse noch am Spieltag (bis spätestens 1 Stunde nach Spielende des letzten Heimspiels) zu melden. Zur neuen Saison wird das SIS (Sport-Informations-System) eingeführt. Die Spielpläne (zunächst alle Herren-Spielpläne) werden dort einzusehen sein. Der Heimverein kann per Internetzugang und erteiltem Passwort die Ergebnisse direkt ins SIS eingeben. Am Anfang werden zusätzlich noch sogenannte „Meldeköpfe“ eingerichtet, an die die Ergebnisse auch noch per Telefon gemeldet werden können.

Der KFV fordert alle Vereine auf, für die neue Saison eine verbindliche e-mail-Adresse zu melden. Dies kann vorab auch schon an den EDV-Beauftragten geschehen. Senden Sie eine kurze e-mail an: volker.suhr@kfvsegeberg.de . Sie erhalten dann in der nächsten Zukunft einige Informationen schneller per e-mail. Zusätzlich müssen alle Vereine auf dem Meldebogen für die neue Saison 2002/2003 eine Vereins-e-mail-Adresse angeben (dies muss nicht zwangsläufig auch der Fussballobmann sein)..

 

02.05.2002:

Vom 8.-12.05.2002 findet der 8. Stormarn-Cup statt. An diesem internationalen C-Junioren-Turnier nehmen neben zahlreichen ausländischen Gastmannschaften u.a. auch die Vertretungen mehrerer Bundesligavereine teil. Einige Vorrundenspiele finden wieder im Eintracht-Stadion in Bad Segeberg statt. Weitere Informationen zum Spielplan und die Gruppeneinteilung finden Sie hier: C-Jun.-Cup-2002

 

19.04..2002:

Kreisklasse C:

Türkspor Norderstedt II hat am 19.04.2002 auch seine 2. Mannschaft vom Punktspielbetrieb zurückgezogen. Alle Spiele, die gegen diese Mannschaft ausgetragen worden sind werden gestrichen. Die restlichen Spiele, die gegen diese Mannschaft noch auszutragen wären, werden vom Spielplan gestrichen.

 

11.04.2002:

Der Schiedsrichterausschuss bietet allen ehemaligen Schiedsrichtern oder denen, die kurzfristig noch einen Anwärterlehrgang besuchen möchten, einen sogenannten „Crash“-Lehrgang an.

Termine: Freitag, 14.06. ab 19 Uhr, Samstag, 15.06. ab 11 Uhr und So., 16.06. ab 11 Uhr

Lehrgangsort: Kaltenkirchen, Sportlerheim der Kaltenkirchener TS am Marschweg

Anmeldungen bis zum 24.05.2002 bitte an den Kreisschiedsrichterobmann:

Horst Zawada, Treuburger Str. 19, 24568 Kaltenkirchen oder per e-mail an horst.zawada@kfvsegeberg.de

 

09.04..2002:

Kreisklasse A-Süd

Türkspor Norderstedt I ist am 7.4.2002 zum 3. Mal nicht angetreten. Türkspor Norderstedt I wird deshalb disqualifiziert, alle Spiele, die gegen diese Mannschaft ausgetragen worden sind werden gestrichen, Türkspor Norderstedt I steht als 1. Absteiger fest. Die restlichen Spiele, die gegen diese Mannschaft noch auszutragen wären, werden vom Spielplan gestrichen.

 

06.04..2002:

Kreisklasse B-Süd

Das Spiel BSR 057 SG Seth II – TSV Lentföhrden I vom 24.03.2002 wird (statt mit 1:2) jetzt mit 2:0 für Seth gewertet, da Lentföhrden drei nicht spielberechtigte Spieler eingesetzt hat.

 

27.03.2002:

Kreisklasse B-Nord

Das Spiel BNR 051 SV Wittenborn I – SC Wakendorf II vom 17.03.2002 wird (statt mit 1:3) jetzt laut Gerichtsurteil mit 2:0 für Wittenborn gewertet, da Wakendorf einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt hat.

 

26.03.2002:

Gemeinsame Kreisliga SE/Stormarn:

Das Spiel TuS Stusie – SV Großenaspe wird (statt mit 0:1) jetzt laut Gerichtsurteil mit 2:0 für Stusie gewertet, da Großenaspe einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt hat.

 

18.03.2002:

 

Termin-Verschiebung:

Der Teamchef der Deutschen Nationalmannschaft, Rudi Völler, wird nun leider doch nicht am 30.03.2002 im Kreis Segeberg zu einer öffentlichen Veranstaltung erscheinen. Aus terminlichen Gründen musste der DFB diesen Termin leider auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Der genaue Termin wird vom DFB kurzfristig bekannt gegeben. Die bereits von den Vereinen georderten Karten behalten für die spätere Veranstaltung ihre Gültigkeit.

 

05.03.2002:

Sichtungstraining für die U10-Auswahl (Jahrgang 1992):

Am Freitag, d. 15. u. 22.März 2002 findet jeweils ab 16.30 Uhr auf der Sportanlage des SV Weede ein Sichtungstraining für talentierte Spieler, die im Jahre 1992 geboren sind, statt. Die Vereine können ihre talentierten Nachwuchskicker bei Thomas Nagel, Tel.: 04559-265, oder Andreas Kolland (TF-Koordinator des KFV Segeberg), Tel.: 04193-993484, anmelden.

 

26.02.2002:

Bei den Hallenkreismeisterschaften der Junioren haben sich folgende Mannschaften den Titel gesichert:

A-Jugend: SV Henstedt-Rhen

B-Jugend: SV Schackendorf

C-Jugend: Kaltenkirchener TS I

D-Jugend: SV Eintr. Segeberg I

E-Jugend: Kaltenkirchener TS I

F-Jugend: Kaltenkirchener TS

Mädchen: Schmalfelder SV

 ® komplette Spielpläne der Hallenkreismeisterschaften

 

16.02.2002:

Bei den Hallenkreismeisterschaften der Frauen gewinnt überraschend die SG Stusie/Nahe (Tabellenführer der Bezirksklasse) vor den Bezirksligavertretern Daldorfer SV und SV Boostedt. (->  Ergebnisübersicht )

 

15.02.2002:

Der KFV-Vorstand bietet einen sogenannten „Fußballstammtisch“ an. In einer lockeren Gesprächsrunde erhalten die Vereine die Möglichkeit, mit den Vorstandsvertretern über unterschiedliche Gesprächsthemen zu diskutieren. Es werden 3 Abende angeboten:

Di., 12.03.2002, um 19:30 Uhr in Klein Rönnau: Vereine der Verbands-, Bezirksober- u. Bezirksliga

Do., 14.03.2002, um 19:30 Uhr in Seth: Vereine der gemeinsamen Kreisliga u. 2. Kreisliga Segeberg

Do., 21.03.2002, um 19:30 Uhr in Todesfelde: Vereine der Kreisklassen A-C

 

21.01.2002:

Bei den Hallenbezirksmeisterschaften der Jugend-Kreisauswahlmannschaften in der Lübecker Hansehalle erreichten die Mannschaften des KFV Segeberg sehr gute Ergebnisse.

Die Mädchen-Auswahl und die D-Junioren wurden Bezirksmeister!

Einen ausführlichen Bericht des TF-Trainer-Koordinators, Andreas Kolland können sie hier lesen: Bericht

 

22.12.2001:

Kreisklasse C:

Das Spiel CR 024 Schmalfelder SV II – TuS Hartenholm II vom 16.12.2001 wird statt mit 2:6 jetzt mit 3 Punkten und 2:0 Toren für Schmalfeld gewertet, da Hartenholm 2 Spieler aus dem letzten Spiel der ersten Mannschaft eingesetzt hat, obwohl die 1. Mannschaft an dem Wochenende spielfrei war. Somit waren die beiden Spieler nicht spielberechtigt.

 

06.11.2001:

Kreisklasse A-Süd:

Das Spiel AS065 Bimöhler SV I – SC Kisdorf IV vom 14.10.2001 wird statt mit 4:2 jetzt mit 3 Punkten und 2:0 Toren für Kisdorf gewertet, da Bimöhlen den Spieler Tasholi eingesetzt hat, obwohl dieser erst ab dem 15.10.2001 spielberechtigt war.

 

05.11.2001:

Der Vorstand informiert:

Auf der SHFV-Beiratstagung am 27.10.2001 wurden folgende Spesen- u. Fahrgeldregelungen mit Wirkung vom 01.01.2002 beschlossen:

Das Fahrgeld wird von 0,52 DM auf 0,29 € pro gefahrenen Km festgelegt.

Die Schiedsrichterspesen werden auf Verbandsebene von 34,- DM auf 18,50 €, auf Bezirksebene von 24,- DM auf 13,50 € und auf Kreisebene von 20,- DM auf 11,00 € festgelegt.

Die SR-Pauschalen im Gebiet des KFV Segeberg werden ab dem 01.01.2002 für Spiele bis einschließlich zur 2. Kreisliga Segeberg auf 25,- € (bisher 40,- DM) und für Spiele der gemeinsamen Kreisliga Segeberg/Stormarn auf 30,- € (bisher 45,- DM) erhöht.

 

30.10.2001:

Kreisklasse B-Nord:

Das Spiel BN 081 TuS Heidmühlen II – SV Wittenborn I vom 28.10. wird statt mit 5:4 jetzt mit 3 Punkten und 2:0 Toren für Wittenborn gewertet, da Heidmühlen 6 Spieler aus dem letzten Spiel der ersten Mannschaft eingesetzt hat, obwohl die erste Mannschaft an diesem Wochenende spielfrei war. Es hätte kein Spieler aus dem letzten Spiel der ersten Mannschaft eingesetzt werden dürfen.

Das am 30.09. ausgefallene Spiel BN 051 SC Wakendorf II – SV Wittenborn I wird für So., d. 18.11.01 um 12:00 Uhr neu angesetzt.

 

20.08.2001:

In der A-Klasse Nord wird das Spiel SV Westerrade II – TV Trappenkamp II (2:2) mit 2:0 Toren und 3 Punkten für Westerrade gewertet, da der TVT einen Spieler aus der 1. Mannschaft eingesetzt hat. Die 1. Mannschaft war jedoch an diesem Wochentag-Spieltag spielfrei, dadurch war der Spieler nicht spielberechtigt.

 

15.07.2001:

In einem Freundschaftsspiel aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums des KFV Segeberg verliert die Auswahl des KFV Segeberg gegen den Regionalligisten VFB Lübeck mit 2:13 (1:4). Vor ca. 300 Zuschauern in Westerrade erzielten Frank Freitag (SV Todesfelde) zum zwischenzeitlichen 1:0 und Michael Wilske (TSV Bornhöved) zum 2:13 die Tore für die aus Spielern des Verbandsligisten SV Henstedt-Rhen sowie der Bezirksoberligisten TSV Bornhöved, Kaltenkirchener TS, SC Kisdorf, Leezener SC u. SV Todesfelde gebildeten Auswahlmannschaft.

Im Vorspiel besiegte die Auswahl der „Süd/West“- Mannschaften die „Nord/Ost“-Auswahl mit 3:2.

 

06.07.2001:

Der Spielausschuss gibt bekannt, dass nach dem Kreisgerichtsurteil vom 18.06.2001 die Mannschaften des Vereins Türkspor Norderstedt bis zum 10.09.2001 für jeglichen Spielbetrieb (auch Freundschaftsspiele) gesperrt sind.

Die Punktspiele bis zum 10.09.2001 gegen die I. (A-Klasse Süd) und II.( C-Klasse) Mannschaft des Vereins Türkspor Norderstedt werden nach dem 10.09.2001 an Wochentagen (Dienstag/Donnerstag) nachgeholt. Der I. Mannschaft von Türkspor werden nach Saisonabschluss 15 Punkte aberkannt. Türkspor II wird je nach Anzahl der Spiele in der Zeit bis zum 10.09.2001 mit einem Punktabzug von je 3 Punkten pro Spiel nach Saisonabschluss belegt. Hiermit soll eine Wettbewerbsverzerrung gegenüber den anderen Mannschaften in diesen Klassen ausgeschlossen werden.

 

Es wird noch einmal darauf hingewiesen, dass Spiele gegen Betriebssportmannschaften nicht erlaubt sind. Der Antrag des KFV Segeberg, den §26 Abs. 4 der Spielordnung des SHFV zu ändern, wurde auf dem SHFV-Verbandstag abgelehnt.

 

 

15.06.2001:

In Henstedt (Scheelke’s Gasthof) findet um 19.30 Uhr der KFV-Senioren-Verbandstag statt.

Für Elsbeth Kröger wird Hans-Joachim Schöps (SC Rönnau 74) zum 2. Vorsitzenden des KFV Segeberg gewählt.

Die 2. Kreisliga Segeberg wird ab der Saison 2002/2003 in 1. Kreisklasse umbenannt.

Die Versammlung stimmt dem Antrag des FSC Kaltenkirchen zu, dass die 1. Mannschaft als 17. Verein in der kommenden Saison in der 2. Kreisliga Segeberg spielt.

Als Tagungsort des Verbandstages 2003 erhielt der SV Todesfelde (anlässlich des 75-jährigen Jubiläums) die meisten Stimmen.

 

 

02.06.2001 Pokalendspiele in Weddelbrook:

14:00 Uhr: Frauen-Kreispokal: Daldorfer SV (Meister in der Bezirksklasse) – TSV Nahe (Bezirksliga)  4 : 1

15:00 Uhr: Kreispräsidentenpokal: TuS Hartenholm (A-Süd) – SV Schackendorf (A-Nord)  0 : 4

17:00 Uhr: Landratspokal: Leezener SC – SC Kisdorf (beide Bezirksoberliga)  3 : 2

 

 

Fair-Play-Tabellen 2000/2001